Arbeitstreffen der Tafelleitungen


Vom 2.02.2018  bis zum 3.02.2018 hatte der Vorstand des Landesverbandes der Sächsischen Tafeln e.V. seine Mitglieder zum diesjährigen Arbeitstreffen/ Workshop  eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die perspektivische Ausrichtung der Arbeit mit den Tafeleinrichtungen im Jahr 2018. An der Veranstaltung im Naturparkhotel “ Haus Hubertus“ im Kurort Oybin  (Zittauer Gebirge) berieten der Vorstand des Landesverbandes mit ca. 50 Vertretern aus 22 regionalen Einrichtungen über die Umsetzung  investiver Förderungen  durch den Freistaat gegenüber den sächsischen Tafelorganisationen.  Dieser Teil der Beratung wurde durch Referenten des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz sowie der Sächsischen  Aufbaubank begleitet.

Vertreter der Tafel Deutschland   e, V, vermittelten Anregungen zum künftigen einheitlichen  Erscheinungsbild der Tafelbewegung in der Öffentlichkeit, sowie zu  Anforderungen bei der Gewährleistung der Arbeitssicherheit- in Einrichtungen.
Durch den Landeslogistiker wurden angesichts des gewachsenen Bedarfs und der damit verbundenen Erwartungen an die Versorgung sozial bedürftiger Bürger/innen ein Ausblick auf bevorstehende Groß-Spendenvorhaben gegeben und die Ergebnisse der ehrenamtlichen Arbeit im Warenspendenumschlag von 2017 dargestellt.
 Wir freuen uns , dass durch die Vertreter/in der Lidl Akademie Radeburg sachkundig Themen zur Rechtssicherheit im Umgang mit Lebensmitteln an die Workshop Teilnehmer vermittelt wurden. Unsere Tafelleitungen erhielten u.a. einen Nachweis,  der sie als Multiplikator in die Lage versetzt, Mitarbeiter  in den Tafeln zu Anforderungen des Lebensmittelrechtes zu belehren und zu betreuen. Wir danken allen Referenten ,Organisatoren, Teilnehmern und Ausrichtern  für die Gestaltung dieses abwechslungsreichen Wochenendes. Unser besonderer Dank geht auch an das Team des Naturparkhotels Haus Hubertus in Oybin, welches maßgeblich durch hervorragenden Service zum Gelingen der Veranstaltung  beitrug. Eines wurde am Rande der Veranstaltung deutlich , auch das touristische Interesse, der aus dem gesamten Freistaat stammenden Teilnehmer, für die Oberlausitz wurde geweckt  und sie kommen gern wieder.

Print Friendly, PDF & Email