Atemschutz für Tafelhelfer


Quelle:
Presseinformation vom 25.05.2020 des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt.

»Gemeinsam kommt man besser voran«

Die Tafeln im Freistaat Sachsen freuten sich, heute über die Unterstützung mit neuen Mund – Nasen Bedeckungen, welche für die über 1.400 Helferinnen und Helfer in den Tafeln des Freistaates zum Einsatz kommen werden. Gesundheitsministerin Petra Köpping konnte 6.000 der Bedeckungen an den Landesverband der Tafel Sachsen e.V. überreichen. Durch Tafeln im Freistaat Sachsen werden in rund 200 Ausgabestellen sachsenweit sozial bedürftige Menschen mit Lebensmittelspenden versorgt und somit auch tausende Tonnen Lebensmittel vor der Verschwendung und Vernichtung bewahrt. Die Mitglieder des Vorstandes der Tafel Sachen e.V. nutzten diese Gelegenheit der Zusammenkunft, um sich für die bisherige investive Unterstützung durch den Freistaat zu bedanken und führten am Rande einen konstruktiven Gedankenaustausch mit Frau Köpping und den Vertretern des sächsischen Sozialministeriums. Die Gäste konnten sich auch über das technische und personelle Leistungsvermögens der zentralen sächsischen Tafellogistik am Messering in Dresden im Kühlhaus der Frigolanda GmbH überzeugen. Es bestand die Übereinstimmung, das sich die Tafeln auch künftig auf die Wertschätzung und bewährte Unterstützung durch die sächsischen Politik verlassen können.

Den Wortlaut der Presseinformation können sie hier entnehmen:



Chronik des Dankes an Großspender !

Spendenupdate vom 05.05.2020


Am 05.05 .2020 freuten sich die sächsischen Tafeln über eine weitere Spende der Rewe Group Deutschland. Diese umfasst vor allem hochwertige und lang haltbare Lebensmittel, Molkerei Produkte und Konserven zu einem symbolischen Warenwert von 33.333,00 Euro.
Danke für diese großartige Aktion von Rewe und der Begleitung der Spendenübernahme durch ein Team des MDR Sachsenspiegels.
Wir danken der REWE Gruppe diese Unterstützung mit der unseren Tafelkundinnen und Kunden  geholfen wird

Bildmaterial : Jürgen- M. Schulter



Spendenupdate vom 30.04.2020

Der Dynamo Dresden Fanclub spendet gemeinsam mit der Konsum Dresden Genossenschaft an die sächsischen Tafeln. Am 30.April 2020 freuten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Tafel Logistik des Landesverbandes in Dresden und des Vorstandes über eine ganz besondere Großspende, welche  auf Initiative des Fanclub der Dresdner Dynamos ins Leben gerufen wurde. Diese Unterstützung beinhaltet vor allen lang haltbare Lebensmittel , wie Konserven, Nährmittel und verschiedene Fertigsuppen. Wir danken dem  Freunden von Dynamo Fanclub um besonders Frau Dittrich für die Koordinierung,  sowie den Kolleginnen und Kollegen der Konsum Genossenschaft Dresden, welche anteilig finanziell dieses Vorhaben unterstützten.  Wir freuen uns für diese tolle Unterstützung mit der einem Großteil unserer Tafelkundinnen und Kunden  geholfen wird und wünschen dem Verein für die neue Saison große Erfolge.

Großer Dank geht ebenfalls auch an die Spender der Porsche Leipzig GmbH, welche den Landesverband Tafel Sachsen e.V. mit einer Großspende unterstützen.
Alle Lebensmittelspenden wurden gemeinsam mit weiteren Großspenden des Handels an die regionalen Tafeln zusammengestellt und weitergegeben.  


Bildmaterial : Jürgen- M. Schulter


Informationen -Tafeln in der Corona Krise


Update vom 17.04.2020

Die Versorgungslage hat sich dank der großen Einsatzbereitschaft der Helferinnen und Helfer und Spender entspannt, Es besteht derzeit ein ausgewogenes Warenangebot , was jedoch regional sehr unterschiedlich ist.
Die Spendenbereitschaft des Handels hat sich verbessert, dennoch kann es zu Verknappungen bei bestimmten Waren kommen. Die von Großspendern bereitgestellten, außerplanmäßigen Warenspenden konnten bereits einen Großteil der regionalen Tafeleinrichtungen zur Verfügung gestellt werden, Ab dem 20.04.2020 sind alle Einrichtungen der Tafeln im Freistaat wieder geöffnet.

Die Sicherstellung der Tafelausgaben werden bestimmt durch:

Es besteht ein sehr aufwendiges Kontakt- und Hygiene- Management in den Einrichtungen. Den Anweisungen des Personals wird weitgehend durch die Tafelkunden Folge geleistet.  
Die eingeschränkte Mitarbeiteranzahl bei Helferinnen und Helfern kann jedoch durch eine hohe Bereitschaft für ehrenamtliches Mitwirken und durch verschiedene helfende Initiativen kompensiert werden.

Durch das hohe Verantwortungsgefühl der Tafel- Leitungen werden umsichtig die Arbeits- und Gesundheitsschutz Normen umgesetzt. Die Zustellung von Lebensmittelspenden durch direkte Hausbelieferung oder die Kooperation mit Lieferdiensten hat sich in einigen Einrichtungen bewährt, ist jedoch sehr kostenintensiv und derzeit organisatorisch aufwendig sicherzustellen.
Das Verteilerzentrum des Landesverbandes ist an mindestens 5 Tagen pro / Woche für den Warenumschlag tätig.
Die Beschaffung von Schutz- und Desinfektionsmitteln für das Ausgabepersonal ist regional sehr aufwendig und Kostenintensiv. Hier sind viele Einrichtungen auf kompetente Unterstützung angewiesen.

Update vom 09.04.2020

Spendenbereitschaft an die Tafeln in der Krise ist ungebrochen

In der Karwoche konnte sich der Landesverband Tafel Sachsen e.V. über mehrere außerplanmäßigen Spenden freuen, welche bereits durch das Landeslogistik Zentrum Dresden an die regionalen Tafeln weitergegeben wurden, bzw.. für die einzelnen Tafeln zur Abholung bereitstehen.
Unterdessen können wir vermelden, dass Mitarbeiter/innen in den 44 sächsischen Einrichtungen alles unternahmen,um die Versorgung ihrer sozial bedürftigen Kunden/innen wieder aufzunehmen. Aus diesem Grunde herrschten an den Tafel- Ausgaben in den letzten Tagen teilweise ein großer Andrang. Bitte haben Sie weiterhin großes Verständnis gegenüber unseren Helferinnen und Helfer, welche unter höchsten Anstrengungen gewährleisten, dass die Tafelausgabe ermöglicht werden kann. Dazu sind strengste hygienische Sicherheitsanforderungen durchzusetzen und eine Kontaktbeschränkung gegenüber Tafelkunden aufrecht zu erhalten. Diesem Engagement und der persönlichen Bereitschaft jedes Einzelnen ist es zu verdanken, das nur noch ein sehr kleiner Teil der regionalen Einrichtungen derzeit ihre Ausgabe noch eingestellt haben, aber eine Wiederinbetriebnahme planen. Bitte nehmen sie im Zweifelsfalle Kontakt zu ihrer, für den Heimatort zuständigen Tafel, auf,
Unser große Dank gilt heute besonders den Unterstützern:

Darüber hinaus bedanken wir uns bei denn Großspendern , welche auch durch die Tafel Deutschland akquiriert werden konnten. Diese Spenden ermöglichen für die Osterfeiertage ein breites Warensortiment den sozial Schwächsten der Gesellschaft bereitstellen zu können.  
In Anbetracht der hohen  logistischen Leistungen unser ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, möchten wir uns auf diesem Weg herzlich für die Arbeit bedanken und wünschen unseren Mitarbeitern und Tafelgästen ruhige und gesunde Osterfeiertage.
Dank geht auch an die vielen Initiativen in Form von Kooperationen und für die Bereitschaft jüngere Menschen, Tafeln durch Ihre Mithilfe vor Ort aktiv zu unterstützen

Bildmaterial : Quelle Jürgen- M. Schulter zur Spendenübergabe u.a durch Die AIDA Cruises am 08. 04 und 09.04.2020


Read more Informationen -Tafeln in der Corona Krise

Presse Info Tafel Deutschland


Berlin, 03. Februar 2020


Lebensmittel mehr wertschätzen und weniger verschwenden
Ausgewogene Ernährung darf kein unbezahlbarer Luxus sein. Vor dem Hintergrund zur Debatte um höhere Lebensmittelpreise und das Treffen der Lebensmitteleinzelhändler im Kanzleramt veröffentlichte die Tafel Deutschland folgende Presseinformation.

Den Wortlaut der Information vom 03.02.2020 finden Sie hier. auf der Seite von Tafel Deuitschland e.V.


2019 – Tafel zieht Bilanz


1. Tafelorganisationen im Freistaat Sachsen

  • Im Freistaat Sachsen waren 2019 insgesamt 44 Tafeleinrichtungen mit ca. 200 Ausgabestellen tätig
  • 43 Tafeln sind im Landesverband, Tafel Sachsen e.V., organisiert. Alle Einrich­tungen sind Mitglie­der im Dachverband Tafel Deutschland e.V.
  • 18 Tafeleinrichtungen befinden sich in Trägerschaft von Wohlfahrtsverbänden und regional tätigen, sozialen Ein­richtungen. Die übrigen Tafeln handeln als juristisch, selbständige Vereine.
  • im Jahr 2019 wurden über 110  tausend (110..000) sozial bedürftige Bürgerinnen und Bürger regelmäßig oder zeit­weilig mit Lebensmittelspenden versorgt

Bei den sozial bedürftigen Menschen, welche die Tafeln nutzten, entfallen prozentual auf:

  • 18 %  auf Seniorinnen und Senioren sowie Alleinstehende
  • Die Übrigen durch die Tafeln Versorgten, sind hauptsächlich Bezieher von Harz IV Leistungen Kinder und Jugendliche, Migrantinnen und Migranten

2. Sicherstellung der Arbeit in den Tafeln

In den sächsischen Tafeleinrichtungen sind derzeit etwa einhundert Fahrzeuge registriert, wobei ein hoher Anteil aus Spezial-Kühl, bzw. Tiefkühltransporter besteht. Besonders dankbar sind sächsische Tafeln für die Unterstützung investiver Förderungen durch den Freistaat Sachsen, welche bisher maßgeblich zur Modernisierung der Fahrzeug- und Kühltechnik beitra­gen konnte. Durch diese Unterstützung ist es auch möglich geworden, die Le­bensmittel Sicherheit und die Qualitätsstandards vom Spender bis zum Verbraucher zu erhöhen. Auch die Anschaffung von weiteren Kühlzellen trug dazu bei, eine größere Menge von Lebensmit­teln einlagern zu können und durch die Erhöhung der Einlagerungsmengen diese Lebensmittel vor der Vernichtung zu be­wahren.
Die Schulungen sächsischer Tafel Verantwortlichen erfolgte regelmäßig über Referenten der Äm­ter und Verantwortungsträger um lebensmittelrechtliche Qualitätsstandards zu gewährleisten

3. Warenumschlag in den sächsischen Tafeln

  • Sächsische Tafeln sammelte 2019 bei Großmärkten, regionalen Märkten und Discountern so­wie Lebensmittelherstellern  im Freistaat ein erhebliches Warenaufkommen an Lebensmittel­spenden ein. Diese Menge reicht jedoch nicht aus, um den gewachsenen Bedarf zu decken
  • 210 t Lebensmittel- und Sachspenden wurden über den Bundesverband  bereitgesellt und im Zentrallager der Tafel Sachsen vereinnahmt
  • Durch die Logistik des Landesverbandes wurde zusätzlich eine Warenmenge von 677 t Spen­den an Lebensmitteln und Dinge des persönlichen Bedarfs akquiriert und zur Weiterverteilung gebracht.
  • Es wurden damit ca.1.000 t Lebensmittel durch das Lager des Landesverbandes am Messe­ring  in Dresden an Einrichtun­gen innerhalb des Frei­staates Sachsen sowie landesübergreifende Tafel Empfänger verteilt.

Für die Logistik des Landesverbandes entspricht dies eines Waren-Umschlages von:

300 LKW Ladungen (zwischen 10 und 15 t)
5.584 Standard Paletten
80 Abholungsfahrten bei der Landeslogistik

Dieser Warenspenden Menge liegen zugrunde:

über 50 t der Gesamtumschlagsmenge haben regionale sächsische Tafeleinrichtungen eigen­ständig in den Pool des Landesverbandes zur Weiterverteilung eingespeist.
11.7 t. Warenspenden wurden auf Grundlage einer Vereinbarung der Tafel Sachsen e.V. mit der Potravinka Banka Tschechien (Lebensmittelbank) im Rahmen eines Pilotprojektes zur Vermeidung der Lebensmittelvernichtung  ausgetauscht. Im Rahmen dieses gemeinsamen Projekts zur europäischen Zusammenarbeit zwischen den Lebensmittel Banken soll ein Modell für ein Ausgabesystem für Lebensmittelspenden in der Tschechischen Rep


Dresden im Januar 2020
Vorstand Tafel Sachsen e.V: