Tafel-Tag 02.10.2021 – Erntedankfest – Wertschätzung der Lebensmittel

Am 02.10.2021 fand der bundesweite Tafel-Tag statt.

 Eigentlich ist dann immer in der Tafel in Reichenbach etwas los. Dieses Jahr sind wir etwas ausgebremst, da in der nächsten Woche, am 07. Oktober Bauarbeiten im Hause beginnen und wir unsere Aktivitäten auf die Vorbereitung des vorübergehenden Umzuges der Ausgabe in das erste Obergeschoss konzentrieren müssen.

Aber es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, z. B. das Internet.

Der Tafel-Tag fällt zeitlich meist auf das Wochenende des Erntedankfestes. Dieses Fest wird in den Kirchgemeinden jährlich begangen und dabei die Altarräume der Kirchen wunderschön geschmückt. Viele Früchte von Feld und Garten werden arrangiert, um für eine reiche Ernte zu danken. Nach den Gottesdiensten werden diese dann an Menschen der Gemeinden verteil, denen es nicht so gut geht oder sie werden caritativen Vereinigungen zur Verfügung gestellt.

Auch die Tafeln „ernten“ im weitesten Sinne – sie ernten Überschüsse und Lebensmittel, die für den Verkauf nicht mehr, aber für den Verzehr durchaus noch gut geeignet sind.

Diese Lebensmittel werden vor der Vernichtung bewahrt und in einem erneuten Verwertungskreislauf wertgeschätzt.

Wertschätzung von Lebensmitteln ist ein großes Thema in der Gesellschaft geworden. Der Handel diktiert Aussehen, Beschaffenheit und sogar Form und Größe von eigentlich natürlichen Produkten. Wer kennt die Berichte aus den Medien nicht, wo Bauern ihr frisches Gemüse eigentlich vernichten müssten, nur weil die Möhren zu lang für eine Plasteschale sind oder die Gurken zu krumm für die Kiste.

Bei uns erhalten diese Früchte eine erste oder zweite Chance. Denn ob eine Gurke gerade oder krumm ist, eigentlich ist das egal, schmecken muss sie.

So werden jährlich Überschüsse produziert, nur um sie zu vernichten…

Die Teilnehmer am Projekt „Menschen finden zueinander“ haben in einer Powerpoint die Wege der Lebensmittel nachempfunden und diese auch veröffentlicht.

Genauso haben die Teilnehmer am Projekt selbst einmal Hand angelegt und Gemüse, Kräuter und Obst angebaut. Die kleinen Videoclips, die zum Teil als Anleitung und zum Teil als Ergebnisdokumentation gedacht sind, werden in einem eigenen Youtube-Kanal veröffentlicht. Wir bitten um Nachsicht – es waren keine Profis am Werk.

Wertschätzen möchten an diesem Tag der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland e. V. vor allem jene, die täglich für andere da sind: unsere ehrenamtlichen Helfer, unsere Bundefreiwilligen und die Teilnehmer an geförderten Maßnahmen des Jobcenters . DANKE FÜR EUREN EINSATZ IM VERGANGENEN JAHR!

Vielen Dank auch an alle, die unsere Arbeit in jedweder Form unterstützen, als Spender, Sponsoren, Fördermitglieder usw. DANKE!

Maskenpflicht – ab 16.07.2021 nicht mehr im sächsischen Einzelhandel und bei uns

Ab 16.07.2021 gilt ab einer Inzidenz unter 10 keine Maskenpflicht mehr beim Einkauf im Einzelhandel.

Gerne übernehmen wir diese Regelung, auch im Hinblick auf die sommerlichen Temperaturen.

Wer seine Maske weiterhin tragen möchte, kann dies gern zum Schutz aller tun.

Sollten sich jedoch die Zahlen wieder nach oben bewegen und die Grenze von 10 überschreiten, gilt auch bei uns die Maskenpflicht erneut.

Danke für Tütenspenden

Zum ersten Mal fand dieses Jahr vom 21.06. bis 03.07. eine Tütenaktion von Edeka und Diska statt.

Vielen Dank liebe Kunden der Märkte! Sie haben mit Ihrer Spende einer Familie, einem Alleinstehenden oder einer Rentnerin vor Ort direkt geholfen.

Wir möchten uns auf diesem Wege für die freundliche Unterstützung der Marktleitungen und Mitarbeiter fürs Teilnehmen und Bereitstellen der Tüten von Edeka David Reichold Fraureuth, Diska Neumark, Netzschkau und Mylau bedanken. Es war wieder einmal eine zusätzliche Arbeit für Sie!

Wir konnten uns über 52 Lebensmittel- und 25 Drogerieartikel freuen und die ersten Tafelgäste auch!

Projektarbeit regt zum Nachdenken an…

… übervolle Obst- und Gemüseregale in den Märkten, ein schier endloser Nachschub an Leckerem aus aller Welt – zu welchem Preis?

Unsere Projektteilnehmer haben sie die Mühe gemacht einmal nachzuschauen, woher Obst und Gemüse kommen, die in unseren Sammelkisten landen. Mit erschreckendem Ergebnis…

Folgen Sie unserer PowerPoint Präsentation und testen Sie Ihr Wissen rund um Import-Früchte, lesen Sie und denken Sie auch über Ihre eigenen Einkaufsgewohnheiten nach…

(Beim Klick auf den orangenen Button kommen Sie eine Seite weiter, bzw. bei richtig beantworteter Frage…)

https://onedrive.live.com/embed?cid=A3AF0E700F6D0671&resid=A3AF0E700F6D0671%216486&authkey=AAlFXRYWZ9SCXWY&em=2

Danke!

Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke. (Daphne de Maurier)

In den bewegten Zeiten von Corona gab es immer wieder Momente der Freude, als Menschen, Unternehmen oder Vereine sich mit einer Spende für den Einsatz der Tafelhelfer bedankten.

Wir bedanken uns bei der Firma VCST Reichenbach für 100 Corona-Selbsttests, bei der Bürgerinitiative Lengenfeld und der Belegschaft von MAN für Geldspenden. Dabei war die Scheckübergabe von MAN am spannendsten, da sie virtuell erfolgte.

Die finanzielle Zuwendung hilft uns sehr, da durch die veränderten Rahmenbedingungen in Coronazeiten der gesamte Aufwand um einiges höher ist.

Scheckübergabe aus der Ferne
Eine virtuelle Scheckübergabe – trotz Ferne in sehr herzlicher Atmosphäre…
Links oben: Anja Holtmannspötter, rechts oben: Irmi Mauer
Links unten: Andreas Boer, Dr. Karin Jenuwein, rechts unten Ellen Maier, (alle MAN)
rechts ganz unten: Beate Werner (Tafel Reichenbach i. V.)
Geteilte Freude – doppelte Freude, für zwei Vereine gab es eine Spende der Bürgerinitiative Lengenfeld
Corona-Selbsttetsts für die Tafelmitarbeiter – DANKE an VCST!

Ostern 2021

Wir wünschen allen Helfern und Mitarbeitern, unseren Spendern, den Förderern und Freunden der Tafel Reichenbach ein schönes Osterfest.

Bleibt alle gesund!

Die Linke überrascht Tafel Reichenbach gleich zweimal zum Frauentag

Am 8. März, dem Internationalen Frauentag gab es gleich zwei Überraschungen für die Tafel Reichenbach im Vogtland.

Thomas Höllrich, Stadtrat für Die Linke, überraschte die ehrenamtlichen Helferinnen und Mitarbeiterinnen mit einem Blumengruß. Diese Geste kam gut an, zumal mittlerweile seit einem Jahr von ihnen sehr viel mehr verlangt wird, um für die Tafelgäste da zu sein.

Die zweite Überraschung kommt in finanzieller Form dem gesamten Tafelverein zugute. Die Fraktion Die Linke im Bundestag spendete 500 Euro, die für notwendige Hygienemaßnahmen und Reifen für die Tafelfahrzeuge verwendet werden. Die Maßnahmen zur Corona-Eindämmung müssen vom Verein selbst6 finanziert werden.

Diese Spende und der nette Blumengruß bedeuten für die ehrenamtlichen Helfer auch eine Anerkennung ihrer Arbeit, die einerseits notwendig ist, teilweise sogar als systemrelevant betrachtet wird, andererseits aber nicht immer die Wertschätzung erfährt, die sie verdient.

Der Vorstand des Tafelvereins dankt den Spendern für die Unterstützung und den ehrenamtlichen Helfern, den Bundesfreiwilligen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz in diesen schwierigen Zeiten.

Blumen für die Helfer, ein Dankeschön in schwierigen Zeiten
Freie Presse vom 18.03.2021

Nachruf

Mit großem Bedauern mussten wir die Nachricht vom plötzlichen Ableben unserer langjährigen ehrenamtlichen Helferin Ilona Lösche zur Kenntnis nehmen.

Viel zu früh, mit nur 58 Jahren wurde Ilona aus dem Leben gerissen.

Wir verlieren in ihr einen Menschen, der stets für andere da war, ohne an den eigenen Vorteil und die Arbeitszeit zu denken. Sie war im Tafel Reichenbach im Vogtland e. V. für das leibliche Wohl der Mitarbeiter in der Küche im Einsatz. Zu besonderen Events, wie Tafeltag oder ähnlichem, versorgte sie auch unsere Tafelgäste mit Snacks und Getränken.

Ihre angenehme ruhige Art und vor allem ihr fröhliches Lachen werden nicht nur uns fehlen. Sie hinterlässt eine große Lücke in unserem Verein.

Unsere Gedanken sind in dieser Zeit auch bei ihrer Familie und den Geschwistern.

Die Helfer, Mitarbeiter und der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland e. V.

                                                                                                                                                        Reichenbach, 08.03.2021

Tafel Reichenbach hat geöffnet

Nach Lockdown der Flockdown – aber die Tafel Reichenbach führt zu den üblichen Öffnungszeiten die Ausgabe durch.

Wir bitten jedoch um Verständnis, dass die Warenkörbe im Moment nicht so gefüllt sind wie üblich. Die Fahrer tun ihr Möglichstes, um die Spender zu erreichen, was nicht immer einfach ist.

Wenn Sie zu Ihrem Termin nicht kommen können – bitte sagen Sie rechtzeitig Bescheid!

Öffentlichkeitsarbeit zu Weihnachten

Die Freie Presse brachte am 18.12.2020 einen großen Bericht über die Tafelarbeit in der Vorweihnachtszeit: Bitte hier klicken!

Am 21.12.2020 machte sich Ben Schädlich vom MDR Radio Sachsen Region Chemnitz ein Bild von unserer Arbeit und hatte einige Fragen im Gepäck

Regionalreport Chemnitz | 21.12.2020 | 16:30 Uhr | MDR.DE