Danke für die Spende

Ein herzliches Dankeschön geht an die Christen der Stadt Reichenbach (und Umgebung), die am 21.01.2024 am Abschluss-Gottesdienst der Allianzgebetswoche in der Trinitatiskirche teilnahmen und die Kollekte unserem Verein zur Verfügung stellten.

Sie haben uns damit eine große Überraschung und Freude bereitet. In diesem Jahr begehn wir den 25. Jahrestag der Tafelgründung. Einen Teil der Spende werden wir daher für die Danksagung an unsere ehrenamtlichen Helfer und ehemaligen Mitarbeiter nutzen.

Nochmals Danke und für Sie alle ein gutes Jahr 2024, Frieden und Gesundheit!

Rewe-Tütenaktion „Gemeinsam Teller füllen“ vom 09.10. – 20.10.2023

Vielen Dank an die Spender für 177 Tüten!

Natürlich gilt der Dank auch den Mitarbeitrinnen und Mitarbeitern sowie den Marktleiterinnen und Marktleitern, die die Aktion wiederum untersützten.

Der größte Teil der gepackten Tüten ist schon bei den Tafelgästen angekommen. Die Lebensmittel, die mittels Spendenkarte bei uns ankamen, werden in den nächsten Tagen und Wochen den Weg zu ihren Empfängern finden.

Edeka – Tütenaktion

Update zur Tütenaktion:

Das Ergebnis der Tütenaktion unserer Spender

Vielen Dank für die Spenden! Die Gäste haben sich sehr gefreut.

Die Vorbereitung zur Tütenaktion im Edeka Fraureuth

Natürlich wissen wir, dass das Geld bei den Menschen nicht mehr so locker sitzt, wie noch vor ein paar Jahren. Erleben wir doch jeden Tag, dass Bürger aus der Region bei uns wegen einer kleinen Unterstützung nachfragen. Die Tüte, die Sie, liebe Edeka-Kunden, kaufen, geht an Menschen in der unmittelbaren Umgebung. Sie bleibt in der Region und kommt zu Menschen in der Region.

Vielen Dank für die Bereitschaft, sich zu beteiligen auch an die Mitarbeiter des Edeka und Herrn Reichold. Vor allem auch für die zusätzliche Arbeit…

In der Zeit vom 19.06. bis 01.07.2023 beteiligt sich der Edeka Reichold in Fraureuth wieder an der Tütenatktion.

David Reichold:

„Wir beteiligen uns an der „EDEKA Tafelaktion 2023“, um die Gäste der Tafel Reichenbach zu unterstützen.

Nun liegt es an den Kunden, damit wir auch dieses Jahr wieder möglichst viele Tüten für die Reichenbacher Tafel zusammen bekommen.

Letztes Jahr haben wie die 100er Marke (106) geknackt und hoffen auch dieses Jahr das noch einmal zu toppen.

Die Aktion läuft vom 19.06.-01.07.23 und es wird wieder zwei Varianten an Tüten geben, eine mit lang haltbaren Lebensmitteln und eine mit Drogerieartikeln.“

Wir freuen uns über die Aktion und vor allem für unsere Gäste. (C) Edeka Fraureuth
Familie Thier übergibt Edeka-Mitarbeiterin Roswitha List eine der ersten Spendentüten. (C) Edeka Fraureuth

20 Jahre und kein bisschen leise

Am 1. Januar 2003 wurde von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Reichenbacher Tafel der Trägerverein Reichenbacher Tafel e. V. gegründet. Notwendig wurde dieser Schritt, weil sich der vorherige Träger neu orientierte.

In diesen 20 Jahren ist viel passiert.

Zunächst musste sich der Verein nach neuen Räumen umsehen, da die steigende Zahl der Tafelgäste immer neue Anforderungen an Aufbereitung und Lagerung der Lebensmittel stellte. 2005 folgte der Umzug ins Haus der Vereine. Kaum eingerichtet, wurden die Räumlichkeiten saniert und die Tafel präsentierte sich in modernem Kleid. 2018 wurde dann auch das Außengelände erneuert.

Ebenso 2018 benannte sich der Verein in Tafel Reichenbach im Vogtland e. V. um.

Was 1999 mit einem, von der Firma Glitzner gespendeten, Fahrzeug und 25 Tafelgästen begann, wird heute mit zwei Kühlfahrzeugen für wöchentlich 150 bis 180 Haushalte weitergeführt.

Unter dem Dach des Trägervereins sind heute 50 Mitarbeiter – Ehrenamtliche Helfer und Bundesfreiwillige im Einsatz und retten Lebensmittel vor der Vernichtung. Die stolze Bilanz seit 1999 liegt bei 3.700 Tonnen.

Die Menschen aus der Region, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen, haben die unterschiedlichsten Biografien. Vom Rentner oder Rentnerin über die alleinerziehende Mutti oder Vati, große Familien, Studenten und Azubis – das Spektrum der Tafelgäste ist vielfältig geworden. Genauso, wie in all den Jahren in den Räumen der Tafel immer wieder einmal ein babylonisches Sprachgewirr zu hören war. Zuerst Russisch, als viele Spätaussiedler die Tafel aufsuchten, Arabisch kam hinzu, Englisch, Hindi, Ukrainisch und neuerdings auch Spanisch. Menschen aus vielen Ländern suchen vorübergehend oder auch für einen längeren Zeitraum Hilfe und Unterstützung.

Die Leistungen der Tafelhelfer sind nicht aufzuwiegen, auch mit dem Rückblick auf die Jahre 2020 bis 2022, als die Auflagen durch die Corona—Pandemie noch umfangreicher waren. Ihnen gebührt der Dank für ihren Einsatz.

Am 17. März 2023 wurde in einer Mitgliederversammlung ein Rückblick auf die 20 Jahre Vereinstätigkeit gehalten und ein neuer Vorstand gewählt. Nach 25 Jahren Tafelarbeit – von der Planung bis zur heutigen Einrichtung – gab die langjährige Vereinsvorsitzende Petra Düntsch den Staffelstab weiter und übernahm neue Aufgaben im Vorstand. Die neue Vorsitzende wurde Beate Werner, 1.Stellvertreterin ist Petra Beek und Gudrun Schimmel vervollständigt den Vorstand als Kassenwart.

Die Aufgaben werden auch in den nächsten Jahren nicht geringer werden. Dabei stehen die rückläufigen Lebensmittelspenden und die steigende Zahl der Tafelgäste ganz oben auf der Liste. Neue Herausforderungen durch Digitalisierung usw. schließen sich an.

Im gesamten Ablauf der Tafelarbeit sind wir neben Fördermitteln auch auf Spenden angewiesen. Diese beiden Wege sind die einzigen Finanzierungsmöglichkeiten des Vereins. An dieser Stelle gilt den vielen Spendern der vergangenen Jahre ein großes Dankeschön. Natürlich sehen wir, dass die Zeiten für alle schwieriger sind, dennoch sind wir auch weiterhin auf die Unterstützung der Reichenbacher angewiesen.

Frohe Ostern!

Allen Tafelgästen, Freunden und Förderern der Tafel Reichenbach, den Spenderinnen und Spendern wünschen wir ein schönes Osterfest!

Am 11.04.2023 findet in Reichenbach keine Ausgabe statt!

Elfen, Feen und ein besonderes Rentier

Am 20.12.2022 besuchten acht aufgeregte Elfen von der ev. Montessori-Schule Limbach in Begleitung einer guten Fee und einem besonderen Rentier unsere Einrichtung und überbrachten über 200 liebevoll eingepackte Geschenke für kleine Tafelgäste. Kaum hatten wir die Geschenke verstaut, erschien eine weitere gute Fee von der Klasse 5b des Pestalozzi-Gymnasiums Rodewisch und überreichte weitere Pakete.

Noch am gleichen Tag begannen wir die Geschenke an die Familien zu verteilen.

Beim Entladen des „Schlittens“
Fleißige Elfen
„Viele Hände – schnelles Ende“
Ein kleiner Tafelgast freut sich…

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen fleißigen Päckchenpackern der ev. Montessorischule Limbach, der Klasse 5b mit Frau Bartsch und Herrn Glaß vom Pestalozzi Gymnasium in Rodewisch für die wundervolle Überraschung!

Mitarbeiter-Weihnachtsfeier 2022

Am 09. Dezember 2022 fand die Mitarbeiter-Weihnachtsfeier der Tafel Reichenbach statt. Viele unserer Mitarbeiter versammelten sich im Veranstaltungsraum um zusammen die gemütliche Vorweihnachtszeit zu genießen.

Schon Tage vorher begannen wir mit all den Vorbereitungen. Wir sorgten für ausreichend Essen in Form von Leberkäse-Semmel, Stollen, Plätzchen und warmen Glühwein.  Doch auch für die nötige Weihnachtsstimmung war gesorgt, mit Weihnachtsbaum, – schmuck und -musik verwandelte sich der sonst so kühle Raum in einen gemütlichen Ort zum Zusammenkommen und verweilen.

Für all unsere Helfer gab es kleine Geschenke, welche in geduldiger Handarbeit von Frau Schongalla und ihrer Strickgruppe angefertigt wurden. So gab es gestrickte Socken und kleine hölzerne Engelchen. Dafür nochmal ein riesen Dankeschön!

Abschließend lässt sich sagen, dass die Weihnachtsfeier eine gelungene Ergänzung zum sonstigen Arbeitsalltag war und wir es alle sehr genossen haben einfach mal beieinander zu sitzen und zu plaudern.

Wir wünschen Ihnen allen eine fröhliche Weihnacht und ein besinnliches Fest!

(Bilder: Petra Beek)

(Autorin: Samea Thomas, BFD)

DANK an Rewe-Kunden

Jedes Jahr findet die Aktion der Rewe—Group und der Tafel Deutschland „Gemeinsam Teller füllen“ statt. So auch in diesen, doch schwierigem Jahr.

Der Dank der Tafel Reichenbach im Vogtland richtet sich an die Kunden und Mitarbeiter der Rewe-Märkte Nadine Pfeiffer OHG Reichenbach und Sabine Schürer OHG Werdau für die zahlreichen Tüten gefüllt mit länger haltbaren Lebensmitteln. 2022 konnten wir insgesamt 155 Tüten in Empfang nehmen.

Das mag sich für manch Außenstehenden nicht viel anhören, aber wir wissen diese Zahl in diesem Jahr besonders zu schätzen. Viele haben Sorge um ihr eigenes Auskommen in der nächsten Zeit und spendeten dennoch eine Tüte. Über dieses Zeichen der Solidarität freuen sich nicht nur die Tafelgäste, die seit voriger Woche die Tüten bekommen, sondern auch die Mitarbeiter der Tafel Reichenbach.

In letzter Zeit nimmt die Menge der gespendeten Lebensmittel zusehends ab, während die Zahl der Menschen, die bei der Tafel nachfragen steigt. Tafeln in ganz Deutschland bemühen sich allen Menschen gerecht zu werden. Das dies nicht immer geht, sehen auch wir jeden Tag.

Wir tun unser Bestes und freuen uns über solche Aktionen besonders. Vielen Dank für die zahlreichen Tüten.

(Autorin Samea Thomas, BFD)

Danke per Google-Übersetzer

Seit Monaten gehört der Google-Übersetzer zu unseren Arbeitsmitteln. Manchmal sehr erheiternd, wenn aus der einfachen Frage „Почему вы спрашиваете?“ die seltsame Übersetzung „Warum du stinken?“ wird. Dennoch erreichen uns sowohl Anfragen und Mails, die mit dem Übersetzer verfasst werden, als auch solch liebevolle Worte: