Nachruf

Nachruf

Mit großem Bedauern mussten wir die Nachricht vom plötzlichen Ableben unseres Mitarbeiters Andreas Hegner zur Kenntnis nehmen.

Viel zu früh, im Alter von 62 Jahren, wurde Andreas aus dem Leben gerissen.

Er war einer unser Fahrer, der bei den Spendern die Lebensmittelspenden abholte. Wir verlieren in Andreas einen Menschen der stets zuverlässig war und zusätzlich einsprang, wenn Not am Mann war. Seine freundliche, aufgeschlossene Art half auch dem Ansehen der Tafel bei den Spendern.

Seine Einsatzbereitschaft, aber auch seine Fröhlichkeit und seine Scherze werden nicht nur wir vermissen.

Unsere Gedanken sind in dieser Zeit bei seiner Familie und seinen Angehörigen.

Die Helfer, Mitarbeiter und der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland e. V.

Reichenbach, 13.12.2021

Besondere Spende

Die Fans des Prog-Rock haben sich für die Tafelrentnerinnen und -rentner etwas besonderes einfallen lassen.

Der Wirt des „Wohnzimmers des Prog-Rock“ Uwe Treitinger konnte dank einiger Spenden für 20 Tafelrentner, die am 22.12.2021 ihre Lebensmittel abholten, ein Weihnachtsessen zubereiten.

Aus einer weiteren Spende wurden wiederverwendbare Behälter besorgt.

DANKE an die Rocker und den Wirt!

Neue Corona-Regeln in der Tafel

Werte Tafelgäste!

Das Infektionsgeschehen im Vogtland und auch in Reichenbach ist zurzeit sehr besorgniserregend. Die Zahlen sind deutlich schlechter als im Frühjahr. Tafeln mussten bereits schließen, weil Mitarbeiter erkrankt sind.

Um den Tafelbetrieb der Tafel Reichenbach aufrechterhalten zu können, ist es unerlässlich weitere Schutzmaßnahmen für unsere ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeiter zu ergreifen.

Wir testen alle Mitarbeiter – egal ob geimpft, genesen oder nichts von beidem – zur Ihrer und unserer Sicherheit.

Da wir bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, die Verweildauer im Hause und den Zugang zu den Räumlichkeiten zu begrenzen, sehen wir uns nun leider gezwungen auch von Ihnen Entgegenkommen zu verlangen.

Ab 01.12.2021 gilt Im Bereich der Tafel Reichenbach die 3-G-Regel.

Das heißt genesen, geimpft oder getestet für den Zugang zu den Tafelräumen.

Das entsprechende Zertifikat zeigen Sie bitte beim Besuch vor Betreten dem Tafelmitarbeiter.

Im Hause gilt natürlich weiterhin die Maskenpflicht!

Kostenlose Bürgertests sind im Reichenbacher Testzentrum, Cunsdorfer Straße 25, möglich.

Alternativ ist ein Selbsttest vor Ort unter Aufsicht möglich (Test ist mitzubringen!)

Sollten Sie diese Regelung für sich ablehnen, ist es uns leider momentan nicht möglich, Ihnen Zutritt zu gewähren. Sie haben allerdings die Möglichkeit einen Bevollmächtigten zum Termin zu schicken, der eine der 3-G-Regeln erfüllt.

Wir hoffen, diese Regelung baldigst wieder außer Kraft setzen zu können und zählen auf Ihr Verständnis.

Bitte bleiben Sie gesund!

Der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland und das Tafelteam

DANKE! – Liebe Rewe-Kunden, Marktmitarbeiter und -leiter/ -leiterinnen!

Zum wiederholten Male lief die Aktion „Gemeinsam Teller füllen“ der Tafeln in Deutschland und der Rewe-Group.

Und zum wiederholten Male sagen wir DANKE für die hohe Spendenbereitschaft vor Ort, die Bereitschaft der Marktleiter an der Aktion teilzunehmen und der Marktmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die Tüten zusätzlich zu packen..

Wir sagen DANKE für 248 Tüten!

Die ersten Gäste konnten sich schon über ihre Tüten freuen!

Siehe auch hier

Tafel-Tag 02.10.2021 – Erntedankfest – Wertschätzung der Lebensmittel

Am 02.10.2021 fand der bundesweite Tafel-Tag statt.

 Eigentlich ist dann immer in der Tafel in Reichenbach etwas los. Dieses Jahr sind wir etwas ausgebremst, da in der nächsten Woche, am 07. Oktober Bauarbeiten im Hause beginnen und wir unsere Aktivitäten auf die Vorbereitung des vorübergehenden Umzuges der Ausgabe in das erste Obergeschoss konzentrieren müssen.

Aber es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten, z. B. das Internet.

Der Tafel-Tag fällt zeitlich meist auf das Wochenende des Erntedankfestes. Dieses Fest wird in den Kirchgemeinden jährlich begangen und dabei die Altarräume der Kirchen wunderschön geschmückt. Viele Früchte von Feld und Garten werden arrangiert, um für eine reiche Ernte zu danken. Nach den Gottesdiensten werden diese dann an Menschen der Gemeinden verteil, denen es nicht so gut geht oder sie werden caritativen Vereinigungen zur Verfügung gestellt.

Auch die Tafeln „ernten“ im weitesten Sinne – sie ernten Überschüsse und Lebensmittel, die für den Verkauf nicht mehr, aber für den Verzehr durchaus noch gut geeignet sind.

Diese Lebensmittel werden vor der Vernichtung bewahrt und in einem erneuten Verwertungskreislauf wertgeschätzt.

Wertschätzung von Lebensmitteln ist ein großes Thema in der Gesellschaft geworden. Der Handel diktiert Aussehen, Beschaffenheit und sogar Form und Größe von eigentlich natürlichen Produkten. Wer kennt die Berichte aus den Medien nicht, wo Bauern ihr frisches Gemüse eigentlich vernichten müssten, nur weil die Möhren zu lang für eine Plasteschale sind oder die Gurken zu krumm für die Kiste.

Bei uns erhalten diese Früchte eine erste oder zweite Chance. Denn ob eine Gurke gerade oder krumm ist, eigentlich ist das egal, schmecken muss sie.

So werden jährlich Überschüsse produziert, nur um sie zu vernichten…

Die Teilnehmer am Projekt „Menschen finden zueinander“ haben in einer Powerpoint die Wege der Lebensmittel nachempfunden und diese auch veröffentlicht.

Genauso haben die Teilnehmer am Projekt selbst einmal Hand angelegt und Gemüse, Kräuter und Obst angebaut. Die kleinen Videoclips, die zum Teil als Anleitung und zum Teil als Ergebnisdokumentation gedacht sind, werden in einem eigenen Youtube-Kanal veröffentlicht. Wir bitten um Nachsicht – es waren keine Profis am Werk.

Wertschätzen möchten an diesem Tag der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland e. V. vor allem jene, die täglich für andere da sind: unsere ehrenamtlichen Helfer, unsere Bundefreiwilligen und die Teilnehmer an geförderten Maßnahmen des Jobcenters . DANKE FÜR EUREN EINSATZ IM VERGANGENEN JAHR!

Vielen Dank auch an alle, die unsere Arbeit in jedweder Form unterstützen, als Spender, Sponsoren, Fördermitglieder usw. DANKE!

Danke für Tütenspenden

Zum ersten Mal fand dieses Jahr vom 21.06. bis 03.07. eine Tütenaktion von Edeka und Diska statt.

Vielen Dank liebe Kunden der Märkte! Sie haben mit Ihrer Spende einer Familie, einem Alleinstehenden oder einer Rentnerin vor Ort direkt geholfen.

Wir möchten uns auf diesem Wege für die freundliche Unterstützung der Marktleitungen und Mitarbeiter fürs Teilnehmen und Bereitstellen der Tüten von Edeka David Reichold Fraureuth, Diska Neumark, Netzschkau und Mylau bedanken. Es war wieder einmal eine zusätzliche Arbeit für Sie!

Wir konnten uns über 52 Lebensmittel- und 25 Drogerieartikel freuen und die ersten Tafelgäste auch!

Ostern 2021

Wir wünschen allen Helfern und Mitarbeitern, unseren Spendern, den Förderern und Freunden der Tafel Reichenbach ein schönes Osterfest.

Bleibt alle gesund!

Nachruf

Mit großem Bedauern mussten wir die Nachricht vom plötzlichen Ableben unserer langjährigen ehrenamtlichen Helferin Ilona Lösche zur Kenntnis nehmen.

Viel zu früh, mit nur 58 Jahren wurde Ilona aus dem Leben gerissen.

Wir verlieren in ihr einen Menschen, der stets für andere da war, ohne an den eigenen Vorteil und die Arbeitszeit zu denken. Sie war im Tafel Reichenbach im Vogtland e. V. für das leibliche Wohl der Mitarbeiter in der Küche im Einsatz. Zu besonderen Events, wie Tafeltag oder ähnlichem, versorgte sie auch unsere Tafelgäste mit Snacks und Getränken.

Ihre angenehme ruhige Art und vor allem ihr fröhliches Lachen werden nicht nur uns fehlen. Sie hinterlässt eine große Lücke in unserem Verein.

Unsere Gedanken sind in dieser Zeit auch bei ihrer Familie und den Geschwistern.

Die Helfer, Mitarbeiter und der Vorstand des Tafel Reichenbach im Vogtland e. V.

                                                                                                                                                        Reichenbach, 08.03.2021