Offizielle Übergabe des Außengeländes am Haus der Vereine

Am 29. Mai 2017, 10 Jahre nach Ende der Sanierung des Hauses der Vereine, ist nun auch der letzte große Abschnitt abgeschlossen. Aus einem Gelände, das für Fußgänger gefährlich und für Behinderte nahezu unbezwingbar war, das keine ordentliche Abwasserentsorgung hatte und auch wenig einladend wirkte, wurde ein wirklich ansprechendes Umfeld für das Domizil etlicher Reichenbacher Vereine.

Was mit einer Bitte – besser einem dringlichen Appell an den Landtagsabgeordneten Stephan Hösl begann, konnte an diesem Tag mit einem kleinen Fest offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Der Oberbürgermeister der Stadt Reichenbach im Vogtland, Raphael Kürzinger, dankte in einer kurzen Ansprache den Planern und Baufirmen und enthüllte im Anschluss gemeinsam mit Vertretern der Firmen eine Erinnerungstafel zur Geschichte des Hauses. Die wurde vom Architekturbüro Schafferhans und der Firma Walter Ebert gestiftet.

Der Lions-Club Reichenbach nutzte den Anlass, um dem Reichenbacher Tafel e. V. eine Spende in Höhe von 1.500 Euro zu übergeben. Dabei handelt es sich um Spenden, die noch aus der Finanzierung des Kühlfahrzeuges resultierten.

Petra Düntsch, Vorsitzende des Reichenbacher Tafel e. V., dankte für die Spende und verlieh der Freude der Tafelmitarbeiter über deutlich verbesserte Bedingungen für die tägliche Arbeit Ausdruck. Die letzten Regenschauer hätten erstmals nicht zu Überschwemmungen und Ausspülungen geführt. Auch an die wartenden Tafelgäste sei gedacht und Sitzgelegenheiten am Tafeleingang errichtet worden. Eine Grünanlage rundet das Bild ab.

Stephan Hösl spendierte Roster, die Stadtverwaltung Getränke und am Haupteingang wurde ein fröhliches Hoffest mit Tombola, Glücksrad für Kinder und einem Schulanfangsbasar gefeiert, das der Reichenbacher Tafel e. V. organisiert hatte.

Die anderen im Haus ansässigen Vereine nahmen die Veranstaltung wohlwollend zu Kenntnis.

Es war für uns eine gelungene Veranstaltung mit dem Fazit „Was lange währt, wird gut!“

Zum Presseartikel: Freie Presse Vom 30.05.2017

Print Friendly, PDF & Email

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.