Kleiderstübchen in Pirna öffnet wieder


Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns , das wir ab dem 4. Mai wieder für unsere Gäste geöffnet haben. Wir danken allen, welche uns in den vergangenen Wochen durch zahlreiche Kleiderspenden unterstützt haben und wir jetzt wieder ein gutes Sortiment unseren Besucher/innen präsentieren können.

Unser Öffnungszeiten sind wie bisher: Montags bis Freitags zwischen 08:00 – 15:00 Uhr. Unser Team der Kleiderkammer hat sich auf diesen Tag vorbereitet und sortierte in den letzten Tagen die neu hinzu gekommenen Spenden.


Essenversorgung durch die Tafel in Neustadt

die Tafel Neustadt in Sachsen stellt seit dem 09. April sozial bedürftigen Haushalten eine warme Mahlzeit zur Verfügung. Ziel ist es Familien mit Kindern zu helfen, die die Corona – Schließung der Schulen abfedern soll.Initiiert ist diese Aktion durch den Neustädter Bürgermeister mit Hilfe der Küche des Ortverbandes des ASB. Diese Form der Unterstützung ist sehr gut angenommen worden und endet vorerst am 30.04.2020. Sehr gern haben dies 15 bis 30 Haushalte täglich in Anspruch genommen. Die Tafel bedankt sich herzlich bei allen Kooperationspartnern.


Tafelinformation für Kunden


auch für uns wird das Coronavirus zu einer immer größeren Herausforderung: Weitere Tafeln haben ihre Ausgabe bereits geschlossen. Jede geschlossene Tafel bedeutet, dass Menschen auf dringend benötigte Lebensmittel verzichten müssen. Gleichzeitig möchten wir unsere Ehrenamtlichen sowie Kundinnen und Kunden nicht gefährden. Denn etwa 90% unserer Ehrenamtlichen sind Lebensältere Menschen. Allerdings müssen wir auf die Gesundheit unserer älteren Helferinnen und Helfer, welche durchaus zur Risikogruppe gehören, achten. Sie sind auch weiterhin täglich im Einsatz und leisten Woche für Woche eine Wahnsinnsarbeit: Sie holen Spenden bei Lieferanten ab, schleppen Kisten, sortieren Lebensmittelspenden und kümmern sich darum, dass die Lebensmittel an unsere Kunden ausgegeben werden.

Die Versorgung mit Lebensmitteln ist bei der Tafel in Pirna, Heidenau , Bischofswerda und Neustadt- Sachsen (in Zuständigkeit der dfb- Regionalverwaltung Sachsen Ost e.V.) vorerst unter strengster Einhaltung hygienischer Anforderungen gewährleistet.

Um unsere älteren Helferinnen und Helfer zu schützen, ist es sehr wichtig, auch jüngere Personen zu finden, die die Tafelarbeit unterstützen und unsere Ehrenamtlichen entlasten. Bitte teilen Sie diesen Appell mit möglichst vielen Menschen. Über Veränderungen zu unseren Ausgaben werden wir Sie hier informieren.


1. Tafeltag in Heidenau

Quelle Journal der Stadt Heidenau- Autor  Katrin Reichelt


Am 4. Oktober lud die Tafel Heidenau e. V .gemeinsam mit Bürgermeister Jürgen Opitz zum Tafeltag auf die Freifläche an der Ernst-Thälmann-Straße ein. Zahlreich erschienen Tafelkunden sowie Neugierige und kamen ins Gespräch mit dem Bürgermeister,  Heidenauer Stadträten und anderen Tafelgästen.  Auch Bundestagsabgeordneter Dr.Andre Hahn und Kati Hille, Beigeordnete im Landratsamt Pirna, waren unter den Gästen. Sie betonten die Wichtigkeit der Tafeln in Deutschland und begrüßten das Engagement der Freiwilligen.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark fürVielfalt und Mitmenschlichkeit“ lud Tafelchefin Edith König zur Veranstaltung ein,um auf die Armut in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Sie dankte ihremTeam und den vielen Freiwilligen, die die Heidenauer Tafel erst ermöglichen .Auch Bürgermeister Jürgen Opitz dankte den zahlreichen engagierten und ehrenamtlich Tätigen, die mit ihrer Arbeit ein Zeichen setzen und sich für Bedürftige einsetzen. Das AMS Kinderhaus AMBOS wartete mit Basteleien und Kinderschminken auf die kleinen Gäste. So konnten die Besucher bei musikalischer Umrahmung zwischen belegten Schnitten und köstlich duftenden Suppen wählen. Die Suppen wurden durch das Cafe  Sachse, die Drogenmühle Heidenau und Jürschis Trostpflaster gesponsert. Auch Zentrumsmanagerin Katrin Geißler und Stadtteilmanagerin Carola Lesky bedankten sich bei den fleißigen Helfern und allen anderen, die den Tafeltagdurch ihre Mitarbeit gestaltet haben.

Viele Menschen haben täglich mit unterschiedlichen Problemen zu kämpfen. Die Tafel versucht, an dieser Stelle etwas zu helfen. Dabei spielen nicht nur Lebensmitteleine große Rolle, auch Bekleidung und Spielzeug wird verteilt. Manchmal helfen auch schon Gespräche als Unterstützung, welche die Heidenauer Tafelkunden gern annehmen.In diesem Jahr öffnen die Tafeln zum Mal ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Überall in Deutschland wird so auf die Armutin unserer Gesellschaft aufmerksam gemacht und für bürgerliches und unternehmerisches Engagement geworben. Seit 2018 gibt es eine eigenständige Tafelin Heidenau. Ihr Einzugsgebiet umfasst Heidenau, Dohna und das Müglitztal.  Am neuen Standort im Heidenauer Stadtzentrum, Ernst-Thälmann-Straße 14 (Zugang über Einsteinstraße), können den ca. 200 Kunden in angenehmer Umgebung qualitativ gute und  frische Lebensmittel angeboten werden. In direkter Nachbarschaft zur Ausgabestelle der Tafel Heidenau befindet sich das Kleiderstübchen mit Bekleidung für die ganze Familie, Tisch – und Bettwäsche, Haushaltsgegenständen, Geschirr und Büchern.Eine kleine Spiel- und Leseecke für die Jüngsten rundet das Angebot  ab. .Die Tafel ist auf jede Spende angewiesen. Haltbare Lebensmittel wie z. B. Reis oder Nudeln sind dabei Mangelware und  jeder Zeitt gern als Spende gesehen.

Katrin Reichelt


 

Einladung zum Tafel Tag 2018


In Deutschland wird so auf die Armut in unserer Gesellschaft aufmerksam gemacht und für bürgerliches und unternehmerisches Engagement geworben.Zugleich wird ein Schlaglicht auf das Thema Lebensmittelverschwendung geworfen.

TAFEL PIRNA

Am 26.09..2018 ab 12.00 Uhr laden die Tafel Pirna auf dem Marktplatz Pirna  ( Höhe Standesamt) alle Interessanten , Privatpersonen und Vertreter des öffentlichen Lebens der Stadt   sowie unser Partner aus sozialen Vereinen und Einrichtungen,  Vertreter unserer Unterstützer und Sponsoren,  unsere Tafelhelfer recht herzlich zum 12. Tafel Tag 2018 ein. Wir freuen uns bei beiden Veranstaltungen auch auf ein breites Interesse unserer Tafel Kunden, an den Veranstaltungen teilzunehmen und mitzuwirken
.

Quelle Pirna- TV  vom 26.09.2018 Video ansehen


TAFEL HEIDENAU

Wir freuen uns besonders das der Bürgermeister von Heidenau für den 04.10.2018 ab 1200 Uhr erstmalig herzlich zum Tafel Tag in die Tafel Heidenau einlädt,. Wir sehen dies als eine Anerkennung , das für die Stadt Heidenau  die Unterstützung der Tafelarbeit ein wichtiges Anliegen darstellt. Wir möchten den diesjährigen Tafelt Tag auch nutzen, den zahlreichen Unterstützern und ehrenamtlichen Helfern zu danken. Diese  Veranstaltung wird zusammen und mit Unterstützung des Zentrumsmanagement Heidenau stattfinden . Schon jetzt freuen wir uns auf  interessante Gespräche mit unseren Gästen und ein zahlreiches Erscheinen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.


 

Neu- Die Tafeln im dfb- RV Sachsen Ost e.V.

Im Zuge organisatorischer Maßnahmen bei der  Außendarstellungen der Tafeleinrichtungen des Landesverbandes Sachsen e.V. ist auch der Internet Auftritt der Tafeleinrichtungen des dfb- RV Ostsachsen e.V. an die Markenstrategie der Tafel Deutschland e.V. angepasst worden. Wir freuen uns, das die Kolleginnen und Kollegen aus dem dfb RV Ost e.V.  unserem Vorschlag zur einheitlichen Darstellungen der Tafeln in der Öffentlichkeit (Markenstrategie) gefolgt sind.
Da es sich hierbei um eine Reihe von organisatorischen und redaktionellen Anpassungen handelt , bitten wir um Ihr Verständnis, das noch nicht alle Inhalte an dien Auftritt sofort angepasst werden konnten.

Ihre Redaktion/ Webmaster

Pirnaer Tafel neu aufgestellt


Gegen Vernichtung von Lebensmitteln,
für Menschen in sozialer Not- Tafeln schaffen Brücken

Einer seit Jahren bewährten Tradition folgend machen die Tafeleinrichtungen in den Monaten September und Oktober auf ihre Arbeit durch Aktionstage aufmerksam. In Sachsen finden solche Veranstaltung für gewachsenes Miteinander, gegen Lebensmittel Verschwendung  und zur Bekämpfung von Armut und soziale Ausgrenzung jährlich anlässlich der Erntedankfeste statt.

Am 06.09.2017 nahmen in Pirna Bürger/innen , Tafelhelfer und “ Tafelkunden“ an der traditionellen “ Langen Tafel“ Platz. Eine hohe  Anteilnahme und Interesse erfolgte  durch Vertreter des öffentlichen Lebens des Landkreises und der Stadt . Der Besuch des MDB Dr. André Hahn zeugen von öffentlichen Interesse an der Tafelarbeit  im Landkreis. Wir danken der Leitung und den zahlreichen ehrenamtlichen Heferinnen und Helfern , welche durch ihr Engagement am Gelingen  der Veranstaltung auf dem historischen Marktplatz in Pirna beitrugen. Gleichzeitig gab die langjährige Chefin der Pirnaer Tafel, Frau Edit König,  den Staffelstab der Leitung  an ihre Kollegin Sandra Furkert ab, Edith König wird sich weiterhin ehrenamtlich um die Geschicke der Tafeln im Landkreis bemühen. Dazu gebührt ihr unser Aller Dank.



 

Quelle und Bildrechte SZ Lokalredaktion Pirna

Die neue Chefin der Pirnaer Tafel Sandra Furkert und die bisherige Leiterin der Pirnaer Tafel Edith König mit Blumen beim Tafel-Tag 2017, Edith König leitet zudem nach wie vor das dfb Familienzentrum (Einrichtung des dfb-Regionalverbandes Sachsen Ost e.V.) mit Begegnungsstätte, Suppenküche, Kleiderstübchen und Pirnaer Tafel. – Der Standort für das dfb-Familienzentrum ist weiter gesichert – Stadtverwaltung realisiert bei Umbau Brandschutzanforderungen;  Beim Tafel-Tag in Pirna hat sich die neue Chefin der Pirnaer Tafel Sandra Furkert auf dem Marktplatz der breiten Öffentlichkeit und den Gästen vorgestellt. Die 51-Jährige aus Pirna-Copitz hieß die Besucher nicht nur an den Tischen vor dem Nordportal des Rathauses willkommen, sondern tafelte auch für sie auf. Sie und ihre fleißigen Helfer schenkten Suppe aus, verteilten Schnittchen, servierten Kaffee und Kuchen. Zuletzt hatte die Leiterin des dfb Familienzentrums auch die Pirnaer Tafel geleitet. Bei der offiziellen Begrüßung verkündete Bürgermeister Eckhard Lang, dass die Stadt Pirna am dfb Familienzentrum zu dem neben der Pirnaer Tafel auch eine Begegnungsstätte, Suppenküche und Kleiderstübchen gehören, festhält und der Standort in dem ehemaligen Polizeigebäude am Tischerplatz 16 Ecke zur Dr.-Wilhelm-Külz-Straße, gesichert ist. „Wir haben einen unbefristeten, Mietvertrag erhalten“, freut sich die Leiterin Edith König. Die Einrichtung des dfb-Regionalverbandes Sachsen Ost e.V. mit seinen Angeboten war unmittelbar nach der Juni-Flut der Elbe 2013 von der im Hochwasserbereich liegenden Dohnaischen Straße dorthin gezogen. Mit viel Kraft und Zeit hatten sich die Mitstreiter damals ein neues Domizil eingerichtet. „Jetzt nimmt die Stadt sogar Geld in die Hand, damit wir das Gebäude besser als bisher nutzen können“, freut sich König. Demnächst würden bei einem Umbau die Anforderungen an den Brandschutz im Haus realisiert. Aus Sicherheitsgründen hätte es bislang Auflagen gegeben, dass sich in der oberen Etage zeitgleich maximal 15 Personen aufhalten dürfen. Unter den etwa 60 Leuten, die sich gestern Mittag auf dem Pirnaer Markt gesellten, um unter freiem Himmel zu tafeln, waren „leider nur wenige Bedürftige“, sagt Edith König. Aber, diejenigen die da waren, hätten die Zeit ausgiebig genutzt, um miteinander bzw. auch mit Verantwortlichen aus der Politik ins Gespräch zu kommen. Neben Vize-Landrätin Kati Hille (CDU) war vor allem der Bundestagsabgeordnete der Linken, André Hahn, ein gefragter Gesprächspartner, mit dem Bedürftige ausgiebig diskutierten. Mit dem mittlerweile elften Deutschen Tafel-Tag, wollen die örtlichen Initiativen auf die Armut und gegen die Lebensmittelverschwendung in Deutschland aufmerksam machen sowie ein Zeichen für Solidarität und Mitmenschlichkeit setzen. Der Bundesverband der Tafeln hatte den Aktionstag 2006 das erste Mal ausgerufen. Normalerweise findet er Ende September statt.
Bildrechte Foto:  Daniel Förster

sehen Sie auch Video Video: Quelle 102Tube Pirna TV :

Wie die neue Tafelleitung   2017 im September in Ihr Amt eingeführt wurde..