Coswiger Ausgabe mit neuen Träger


Ab Januar 2021 ist die bisherige Ausgabestelle der Meißen Tafel in Coswig an eine neuen Träger, dem Regionalverband der Johanniter Unfallhilfe e.V. Meißen / Mittelsachsen übergegangen.. Die Helferinnen und Helfer der JUH werden künftig die bisherige Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen in Coswig in hoher Qualität fortzusetzen. Unser Dank gilt dem Team um Frau Lehmann, welche seit vielen Jahren sich um die bedürftigen Menschen in der Stadt Coswig vorbildlich bemüht hat und deren Engagement mit der Tafel Meißen eng verbunden ist. Mit der Anerkennung des Teams der JUH RV Meißen / Mittelsachsen e.V. durch Tafel Deutschland e.V. als nun offizielle Tafel Einrichtungen, kann der Landesverband Tafel Sachsen e.V. ein weiteres Mitglied in der sächsischen “ Tafelfamilie“ begrüßen. Wir sind gemeinsam überzeugt, das durch den neuen Träger die verantwortungs- und vertrauensvolle Arbeit  gegenüber Kunden, Unterstützer und Sponsoren sowie den kommunalen Partnern in Coswig weitergeführt wird. Der Vorstand des Kinder- und Familienzentrum Meißen und der Landesverband wünscht den Helferinnen und Helfern viel Erfolg und Gesundheit für Ihre verantwortungsvolle Arbeit und freut sich auf gute, konstruktive Zusammenarbeit.

Read more Coswiger Ausgabe mit neuen Träger

Veränderungen Tafelbetrieb

Update vom 30.03.2020

Die Ausgabe stelle der Tafel in Meißen öffnet am Mittwoch, den 01.04.2020, für Ihre Kunden die Ausgabestelle in Meißen- Künast Weg.

Die Lebensmittelausgabe erfolgt Mittwoch und Freitags, jeweils 14:00 bis 16:00 Uhr für alle Tafelkundinnen und Kunden

Bitte beachten Sie unbedingt  unser erhöhten Hygieneanforderungen und Abstandsregelungen um Ansteckungen zu vermeiden. Die Ausgabestellen Nossen Lommatzsch und Coswig bleiben weiterhin von der Schließung betroffen. Kunden im Raum Coswig haben in dringenden Ausnahmefällen die Möglichkeit bei der Tafel in Radebeul nachzufragen.

Read more Veränderungen Tafelbetrieb

Ehrung mit „Annen-Medaille“


Die Sächsische Staatsministerin für Soziales, Frau Barbara Klepsch hat am 23. Oktober 2018 in Dresden die Annen-Medaille an 20 Bürgerinnen und Bürger verliehen, welche sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. „Auf das bürgerschaftliche Engagement in unserem Freistaat Sachsen können wir stolz sein, ob beim Katastrophenschutz oder bei der Unterstützung von Kriminalitätsopfern. Freiwillige Arbeit baut Brücken innerhalb einer Gesellschaft, zwischen reichen und ärmeren Menschen, zwischen Älteren und Jungen, zwischen Kranken und Gesunden“, sagte die Sozialministerin anlässlich der Verleihung . Auch dieses Jahr wurden wieder Personen geehrt, deren Leistung weit über das Normale hinausgehen, die mit Engagement andere Mitbürger begeistern und inspirieren, ihnen helfen, sie unterstützen und fördern. In ihrer Ansprache dankte die Ministerin den Ausgezeichneten dafür, dass sie durch ihr Wirken beispielgebend für ein soziales Sachsen eintreten. Die Gesellschaft ist auf solche Menschen angewiesen. Es ist ein Beitrag der Mitmenschlichkeit, den die Ausgezeichneten in ihrer Tätigkeit leisten.
Bis zu 20 Bürger*innen aus dem gesamten Freistaat erhalten diese Auszeichnung jährlich .Die Annen-Medaille wurde im Jahre 1995 von der Sächsischen Staatsregierung zum Andenken an die wohltätige Kurfürstin »Anna von Sachsen« (1532 – 1585) gestiftet.


Die Tafeln in Sachsen und das Team der Meißner Tafel  freuen sich  , das in diesem Jahr auf Vorschlag des Vorstands des Landesverbandes, Frau Ursula Gleisberg , Leiterin der Meißner Tafel, zu den Geehrten gehörte. Mit ihren über 80 Jahren ist die langjährige Vorsitzende des Vereins Meißner Kinder- und Familienhilfe e.V. emsig in dem Projekt Tafel engagiert Ob bei der Vermittlung von Sponsoren Kontakten, oder der Unterstützung der Tafelkunden bei Problemen mit Behörden ist sie stets präsent Frau Gleisberg koordiniert die Abläufe der Meißner Tafel mit den Ausgabestellen Nossen,  Lommatzsch und Coswig.  Über Jahre hat sie ein sehr engagiertes Team von ehrenamtlichen Tafelhelfern aufgebaut und  motiviert. Wir sind stolz auf die Ehrung unsere Vorsitzenden und wünschen Ihr  viel Gesundheit



Tafelhelfer aus Meißen ausgezeichnet


Aus der Hand der sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz , Frau Barbara Klepsch erhielten am Montag, den 15.10.2018 zwei Helfer/innen der Meißner Tafel  Anerkennung und Ehrung. Der Vorstand des Landesverbandes Tafel Sachsen hatte anlässlich des bevorstehenden Tag des Ehrenamtes  und 25 Jahren Tafeln in Deutschland nach Annaberg Buchholz zu einer  Feierstunde eingeladen auf der neben 18 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch weitere acht Sponsoren und Unterstützer der Sächsischen Tafeln geehrt wurden.

Frau Lehmann ist seit mehr als 12 Jahren, ehren­amtlich tätig. Mit hoher Gewissenhaftigkeit und Verant­wortungsbewusstsein koordiniert sie die Coswiger Außenstelle der Meißner Tafel.  Die gesamten  Arbeitsabläufe der Tafel liegen bei ihr in verlässlichen Händen.

Herr Weidner ist seit mehr als 10 Jahren für die Meißner Tafel tätig.  bringt sich sowohl als Kraftfahrer, als auch für die Koordinierung  logisti­scher Aufgaben mit hohen Einsatzvermögen ein. Verlässlichkeit, Höflichkeit, Gewissenhaftigkeit be­stimmen seine Tätigkeit, . Ihm ist es u-a auch zu verdanken, das  Tafel Meißen in der Öffentlichkeit so ein hohes Ansehen genießt.
Das Team und der er Vorstand der Meißner Tafel sprechen beiden Mitstreitern ihre Anerkennung aus . Ihr Wirken steht stellvertretend für alle fleißigen Tafelhelfer *innen

zum Beitrag der Tafel Sachsen e.V.