Unser Verein


Der Verein Freitaler Tafel e.V. gründete sich als Tafelinitiative  am 18.11.2014 mit dem Ziel, bestehende Defizite in der Stadt Freital und Umgebung bei der Versorgung Bedürftiger Bürger mit Lebensmitteln und Bedarfsgütern zu minimieren.

Am 17. März 2015 wurde der offizielle „Geschäftsbetrieb“ aufgenommen.  In den vorangegangenen Wochen erfolgte ein Testbetrieb, bei dem an Bedürftige, bereits von den Großmärkten und Händlern gespendete Waren ausgegeben wurden.
Bis zum 31. März konnte eine gesammelte Warenmenge von über 3 Tonnen Lebensmittel bereitgestellt werden. Seit diesem  Zeitraum erfolgt eine  stetige Zunahme von Abholern, insbesondere haben die Aktivitäten unsere Vereinsmitglieder dazu beigetragen, die Freitaler Tafel in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. <Artikel Quelle: Eröffnung … SZ – vom-17.03.15>
Wir danken auch der regionalen Presse und dem Freitaler Jobcenter  für Ihre  Anregungen und Veröffentlichungen zur Arbeit der Freitaler Tafel e.V.
Über das Sozialnetzwerk Freital arbeiten wir mit ortsansässigen sozialen- / gemeinnützigen  Vereinen zusammen und unterstützen diese im Rahmen unserer Möglichkeiten. Gegenwärtig versorgen wir ca. 200 Bedürftige der Großen Kreisstadt Freital und der Umgebung. Auch eine zunehmende Anzahl Dresdner Bürger nutzt derzeit das Angebot der Freitaler Tafel e.V. Enge Kooperationen bestehen zu umliegenden Tafeleinrichtungen, so  der Meißener- Freiberger und der Dippoldiswaldaer Tafel.
Die Dresdner Tafel e.V. unterstützen wir bei der Bereitstellung von Lebensmittelspenden aus Freitaler Märkten
Seit dem 01.05.2015 ist die Freitaler Tafel e.V. als Mitglied im  Landesverband der Sächsischen Tafeln und im Bundesverband der Tafeln aufgenommen worden.
Durch zahlreiche Ideeen und Initiativen ist es unterdessen gelungen in der  Gutenbergstraße 12 das  Leistungsangebot für die Bürger zu vervollkommnen.

Unser Dank auch an den Förderkreis Biotec Freital. Ohne die Unterstützung von Herrn Dr. Schwarz, wecher uns die räumlichen Grundlagen für die erfolgreiche Arbeitsaufnahme bereitstellte, wäre es nicht möglich geworden, die Arbeitsfähigkeit der Freitaler Tafel in so kurzer Zeit herstellen zu können.

Print Friendly, PDF & Email