Tafel Freital-veränderte Öffnungszeiten

Sehr geehrte Tafelkundinnen und Tafelkunden,

Achtung neue Telefonnummer: 0351 20 60 56 23

auf Grund der aktuellen Infektions- Situation und in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Dachverbandes Tafel Deutschland e.V. haben wir uns entschieden ´, die Aufrechterhaltung unserer Versorgung von sozial bedürftigen Bürgerinnen und Bürger wie folgt und mit verringerten Personalbestand ab sofort anzupassen.
Dazu gibt der Vorstand der Tafel Freital folgendes bekannt;

1. Die Öffnungszeiten werden auf die Zeit von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr -jeweils Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag reduziert.

2. Die Ausgabe „Markt 3“ in Freital schließt infolge Personalmangels bis auf weiteres.

3. Die Ausgabe der Lebensmittel erfolgt in der Ausgabe Dresdner Straße 248 im Bereich des Hofes am Hintereingang zum Gebäude. Wir bitten vorübergehend unsere Geschäftsräume nicht zu betreten. Lebensmittel, welche der Kühlflicht unterliegen, z.B. MOPRO Produkte , werden direkt vom angeschlossenen Kühlfahrzeug ohne Unterbrechung der Kühlkette ausgegeben.

Wir versichern Ihnen das durch drei Teams unserer Helfer alles unternommen wird täglich zwei mal die Lebensmittel von den Handelseinrichtungen einzusammeln und zeitnahe in hoher Qualität bereitzustellen. In dringenden Fällen steht Ihnen Frau Rauschenbach unter: der Mobil Ruf- Nummer 0174 3419251 zur Verfügung. Von e-Mail Anfragen bitten wir vorübergehend weitgehend abzusehen.
Wir bitten Sie um Verständnis über die getroffenen Maßnahmen. Über weitre Entscheidung werden wir Sie an dieser Stelle in Kenntnis setzen


Print Friendly, PDF & Email

Tafeln für Interkulturelle Zusammenarbeit


Auch wenn seit dem Weihnachtsfest schon wieder einige Tage vergangen sind, freuen wir uns ganz besonders über diesen Video Beitrag, welcher unterdessen mit Hilfe der Tafelakademie bei der Tafel Deutschland e.V. entstanden ist.
Für Alle Beteiligten ein großes Erlebnis und ein Beweis dafür, das auch durch kleine Bemühungen, große Effekte zur Integration sozial benachteiligter Menschen, insbesondere auch der Kinder sich in der täglichen Zusammenarbeit ergeben können.
Es zeigt sich , das die Vielfalt unsrer Arbeit in den Tafeln Brücken zwischen Menschen bauen kann und eine Vernetzung zur Zusammenarbeit mit breiten gesellschaftlichen Bereichen möglich macht.
Danke an Alle, die zu diesem jährlichen Höhepunkt uns so toll  unterstützt haben, spiegeln diese Bilder doch besser, als alle Worte wieder, was unser Arbeit bewegt Das dies kein Einzelfall bleibt, geben wir die Versicherung ab,  auch 2020 im ganzen Team daran weiter zu arbeiten und freuen uns darüber, das unsere nächsten Ziele bereit angepeilt sind.


 


Print Friendly, PDF & Email

Neue Ausgabestelle eröffnet


Die Eröffnung der neuen Zweigstelle am 16.05 2019 an der Dresdner Straße in Freital- Potschappel  war von hohen Interesse und Erwartungen bei der sozial bedürftigen Bewohnern von Freital, verbunden.  Erstmals können fortan  an einem zusätzlichen Standort der großen Kreisstadt kostengünstige Lebensmittelspenden bei der Tafel erworben werden.
Das Team der sozialen Einrichtung  hatte hier seit längerer Zeit nach  Lösungen gesucht und sehr  kooperative Vermieter und Sponsoren gefunden.
Vielen der  “ Tafelkunden“ können damit der aufwendige, kostenintensive Weg innerhalb Freitals erspart werden  Die Hauptstelle der Tafel wird ebenfalls sehr gut besucht  und versorgt derzeitig regelmäßig bis zu ca. 750 Personen mit Lebensmittelspenden. was unterdessen für die ehrenamtlichen Mitarbeiter und die Räumlichkeiten erhebliche  Kapazitätsprobleme darstellte.
Das die neue Außenstelle fristgemäß öffnen konnte, ist einer Reihe von Unterstützern aus Freital und Umgebung zu verdanken., welche uneigennützig und aktiv sich an der Inbetriebnahme der Räumlichkeiten beteiligten.
So bedanken sich das Team u.a. bei der Thalia Buchhandel für die Sachspenden und  bei den Handelseinrichtungen, Märkten und Discountern herzlich für die vielfältigen Unterstützungen.. Auch geht der Dank  an den Toom Baumarkt Freital,  den Firmen Kunze, Hampel  und Lohse sowie viele Weiter, welche gemeinsam dafür sorgten, die Funktionsfähigkeit des ehemaligen Ladengeschäftes auf den „Tafelbetrieb“  zu gewährleisten. Hohen Anteil haben die Eigenleistungen, welche ehrenamtliche Helfer- und Helferinnen innerhalb von nur 4 Wochen erbracht haben.
Als Gäste der kleinen Eröffnungsfreier nahmen Vertreterinnen und Vertreter des Vorstandes des Landesverbands Tafel Sachsen e.V., befreundete soziale Vereine aus Freital, sowie die Presse, das TV und der  Hörfunk  interessier teil.  Vertreten wurde die Stadt Freital durch den Bereich Soziaalkoordination.. In angeregten Gesprächen waren sich das Team und die Gäste einig, dass die Tafel Freital einen festen Platz in der „Sozialen Landschaft“ von Freital sich erworben hat.


Bildrechte: Fotos: J.-M.Schulter/dresden-foto.de

Print Friendly, PDF & Email

Ukraine bedankt sich bei Tafel Freital


Große Freude herrschte am 13,11.2018 bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins, welcher an diesem Tage beschloss, durch Namenänderung der Markenstrategie der Tafel Deutschland für ein einheitliches Erscheinungsbild zu folgen. Künftig lautet der Name „Tafel Freital e.V. „und wird sich auch durch ein einheitliches Erscheinungsbild  des Logos der Tafeln in Deutschland in der Öffentlichkeit präsentieren.

Das war auch ein Anlass, für die Vorsitzende, Karin Rauschenbach, zu berichten, das der Tafel Freital für ihr soziales Engagement in der Ukraine gedankt wurde. Das dies ermöglicht wurde, geht auf eine i Verbindung zu einem Verein in Schytomyr zurück, dem die Freitaler in  den zurückliegenden Monaten  mit Hilfslieferung   unterstützt haben.  Neben den Hilfen und Unterstützungen auf sozialen Gebiet, sind unterdessen enge partnerschaftliche Kontakte und Freundschaften zwischen den Vertretern der  beiden Vereine entstanden. Durch diese Initiative trugen die Tafelhelfer u.a. mit dazu bei ,soziale Not und bescheidene Arbeitsbedingungen ihrer ukrainischer Partner zu mindern, auch wenn es nur bescheidene Hilfen waren.

Karin Rauschenbach nahm auf Einladung am 12.11.2018 nach Schytomyr  ,stellvertretend  für ihre Mitstreiter und Helfer aus der Hand des  Vertreters des Ukrainischen   Staates die Ehrung für hohes soziales Engagement zwischen Deutschland und der Ukraine entgegen. Eines ist sicher, die Freitaler haben schon einige Gedanken für zukünftige Projekte der Zusammenarbeit in ihrer Vorbereitung, Auch möchten wir es nicht versäumen, uns bei unseren vielen  Unterstützern , so Herrn Manfred  Chiodetti, Herrn Uwe Serafinowicz- Kälte-Klimatechnik  , Herrn  Joachim Kegel und dem Landesverband Tafel Sachsen e.. V.  bedanken. Dank auch,  den vielen Bürgerinnen und Bürgern , welche  dem Spendenaufruf gefolgt sind und  Sachspenden zweckgebunden für die Ukraine uns übergeben haben ,

Zum Artikel  der Sächsische Zeitung vom 14.11.2018


Übersetzung ukrainisch Google Translator:

Це також було підставою для того, щоб повідомити голові Карині Раушенбах про те, що Фрайтальська табличка була подякою за її соціальну активність в Україні. Той факт, що це стало можливим, повертається до асоціації з асоціацією в Ситоміру яку Freitaler підтримала з наданням допомоги протягом останніх місяців. Окрім допомоги та підтримки в соціальній сфері, між тим з’явилися тісні партнерські контакти та дружба між представниками двох клубів. Завдяки цій ініціативі таблиця допомагає тощо. Карин Раушенбах прийняв на запрошення від 11.11.2018 р. Ситоміру від імені своїх колег та помічників від руки представника української держави честь високої соціальної участі між Німеччиною та Україною лічильник.


Print Friendly, PDF & Email

Einheimische und Flüchtlinge auf Augenhöhe


Tafel Freital- kein Platz für Fremdenhass

In der Freitaler Tafel begegnen sich Einheimische und Flüchtlinge auf Augenhöhe. Ausländerfeindlichen Taten brachten einen ganzen Ort in Verruf. Zu Unrecht, wie jetzt die örtliche Tafel zeigt. Einheimische und Flüchtlinge begegnen sich in Freital auf Augenhöhe. Anfängliche Probleme hatte es auch hier gegeben

Print Friendly, PDF & Email