Ehrung Mitarbeiter & Sponsoren

Anlässlich des „Tages des Ehrenamtes“ 2017 konnten in der Feierstunde des Landesverbandes Sächs. Tafeln e.V             auch   aus dem  Kreis unserer Freitaler Tafel e.V.  zwei verdienstvolle Mitarbeiter ausgezeichnet werden.
Zu dieser Feierstunde am 15. November im Dorint-Hotel in Dresden wurden geehrt:

Petra Mosoczky – Frau Mosoczky ist eine langjährige und zuverlässige Mitarbeiterin unseres Vereins, deren persönlichen Einsatz wir sehr schätzen, sie hat sich die volle Anerkennung des Vorstandes und aller Mitarbeiter durch ihre gewissenhafte und verantwortungsvolle Mitarbeit erworben.

Stellvertretend für Frau Mosocky nahm Frau Andrea Hartmann (2. v. l.) die Ehrung entgegen. Auch Frau Hartmann ist eine geschätzte und anerkannte Mitarbeiterin unseres Vereins.

 

 

 

Günter BrendelHerr Brendel (Bildmitte) ist Gründungsmitglied unseres Vereins  2014,   stv. Vorsitzender und seit 2016 Schatzmeister und verantwortet die gesamten finanziellen Belange unseres Vereins, er ist zudem  Vorsitzender der Revisionskommission des Landesverbandes Sächsischer Tafeln e.V. und leistet auch dort eine von allen anerkannte Mitarbeit.

 


 

Bald nun ist…. Weihnachtszeit

Bald nun ist …. wieder Weihnachtszeit. Und so veranstaltet die Freitaler Tafel e.V.  zum nunmehr dritten Male eine Weihnachtsfeier für die bedürftigen Mitbürger der Großen Kreisstadt Freital und Umgebung. Unsere Weihnachtsfeier findet statt am

12. Dezember 2017 – 15.00 Uhr

                     im Kleinen Saal des Stadtkulturhauses Freital

                                          01705 Freital, Lutherstr. 2

 

Dazu sind alle Bedürftigen recht herzlich eingeladen, für die Kleinen und auch die Großen hat der Weihnachtsmann wieder zahlreiche Überraschungen parat. Kulturprogramm und gastronomische  Betreuung  runden die Weihnachtsfeier ab.

Die Eintrittskarten sind ab ca.  Mitte November in der Geschäftsstelle der Freitaler Tafel e. V.  in der Dresdner Str. 248 zu den bekannten Öffnungszeiten erhältlich.

Um für all unsere Gäste eine schöne Weihnachtsfeier ausrichten zu können, sind wir auch in diesem Jahr auf  zahlreiche materielle und finanzielle Spenden unserer Unterstützer angewiesen.

Bitte prüfen auch Sie, ob und in welcher Art und Weise Sie uns unterstützen können  – die hilfebedürftigen Mitbürger werden es Ihnen danken.

Unsere Bankverbindung für finanzielle Unterstützung lautet:

Freitaler Tafel e.V.

Ostsächsische Sparkasse Dresden

IBAN: DE 07 8505 0300 0221 0810 20

Sachspenden nehmen wir jederzeit in unserer Geschäftsstelle werktags von 9 – 14 Uhr entgegen bzw. nach Absprache. Besonders benötigen wir Spielzeug, Kinderbekleidung.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns und versprechen, wie auch in den vergangenen Jahren eine schöne Weihnachtsfeier zu gestalten, die allen unseren Gästen in guter Erinnerung bleiben wird.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Brendel

Stellv. Vors. und Schatzmeister

 

Keine Zuwendung 2017

Vor wenigen Tagen erhielten wir vom Ersten Bürgermeister der Großen Kreisstadt Freital die Nachricht, daß unserem Antrag auf Zuwendung im Haushaltjahr 2017 nicht entsprochen wurde.
Der Finanz- und Verwaltungsausschuß traf diese Entscheidung am 2. März nach Vorstellung des Vereins im Sozial- und Kulturausschuß und den anschließenden nichtöffentlichen Diskussionen der Stadträte.
Diese Entscheidung ist für uns in höchstem Maße unverständlich und befremdlich, unterstützen  wir seit nun über zwei Jahren mit unserer engagierten täglichen Arbeit, mitunter unter schwierigen Bedingungen, die Bedürftigen der Großen Kreisstadt Freital und Umgebung mit Waren des täglichen persönlichen Bedarfs.
Es war unser Anliegen, in diesem Jahre 2017 aufgrund der enormen Nachfrage eine weitere Ausgabestelle in Freital einzurichten – dieses Vorhaben müssen wir nun vorerst ad acta legen.
Auch diesen Widrigkeiten zum Trotz werden wir, der ganze Verein Freitaler Tafel e.V., all unsere Kraft dafür einsetzen, auch weiterhin die hilfebedürftigen Mitbürger zu unterstützen, wie es unser satzungsgemäßer Vereinszweck ist. Der guten Ordnung halber sei gesagt, daß wir natürlich gegen den Entscheid fristgemäß Widerspruch eingelegt haben.