Programm „Kultur macht stark“


Der Landesvorstand „Tafel Sachsen  e.V.“, führte gemeinsam mit dem Kooperationspartner  den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und der Grundschule Kötzschenbroda am Freitag, den 12. April 2019,die Ausstellungseröffnung mit dem Titel „Zukunfts(t)träume“ im Rahmen unseres derzeit laufenden Projektes „Tafel macht Kultur“ durch. Unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Bert Wendsche  haben die Akteure dieses von der Bundesregierung geförderten Projektes ihre  ersten Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses Projekt wird durch Fördermittel des Programmes „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des Bundesminsteriums für Bildung und Forschung ermöglicht und vereint als Träger den Landesverband „Tafel Sachsen e.V.“, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Grundschule Kötzschenbroda. Gefördert werden solch außerschulische Projekte, die sozial und wirtschaftlich benachteiligten Kindern und Jugendlichen zwischen drei und achtzehn Jahren den Zugang zur kulturellen Bildung ermöglichen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter:

https://www.tafel.de/projekte/tafel-macht-kultur

Gerade die Tafel-Landschaft mit ihren vielfältigen Netzwerken bietet ideale Voraussetzungen für diverse Kulturprojekte. Bei der täglichen Tafelarbeit zeigen sich mehr und mehr Kinder und Jugendliche. So sind  gegenwärtig rund 30 Prozent der rund 1,5 Millionen Tafelkundinnen und -kunden Heranwachsende. Materielle Entbehrungen, niedriges Aktivitätsniveau und Probleme mit dem eigenen Selbstwertgefühl wirken sich immer mehr auf die Teilhabe- und Aufstiegschancen der betroffenen Jugendlichen aus. Für dieses nun vorzustellende Projekt hat sich die Tafel Radebeul e.V. mit zwei regionalen Akteuren zu einem Bündnis zusammengeschlossen. Alle am Projekt „Tafel macht Kultur“ teilnehmenden Kinder und Jugendliche werden ihre Kunstdrucke und Skizzenbücher zeigen, die unter Anleitung der lokalen Künstler Frieda Lehmann und Andre Uhlig in dieser ersten Phase des Projektes entstanden sind.
Sämtliche Projektteilnehmer haben im Atelier der Künstler den Prozess von der Ideenfindung bis hin zur Präsentation ihres eigenen Kunstwerkes anschaulich erfahren. Gemeinsam mit den Künstlern haben diese eine Radierung mit Kaltnadel erstellt und dann an einer Kunst-Druckpresse gedruckt.



 

Treffen Bundesarbeitskreis Logistik

 


Vom 01.04 bis 03.04.2019  war der Landesverband Tafel Sachsen e. V. Gastgeber der Beratung des Arbeitskreises Logistik der Landesverbände und Vertreter der Geschäftsstelle der Tafel Deutschland.
Neben einer konstruktiven Beratung der Teilnehmer zur strategischen Ausrichtung der Tafel- Logistik, wurde die Veranstaltung genutzt, einen kleinen Einblick in die kulturellen und geschichtlichen Attraktionen der Region zu vermitteln.
Sehr beeindruckt zeigten sich unsere Gäste von der landschaftlichen Schönheit des Zittauer Gebirges, dem kleinsten Mittelgebirges Deutschlands. Unser Dank gilt auch Herrn Goth mit seinem Team des HAUS HUBERTUS“ Naturparkhotel Oybin ,  welcher als Gastgeber wieder gastronomisch und kulturell zum Gelingen der Veranstaltung maßgeblich beitrug.
Unser Dank auch an Herrn Grübe , dem Vorsitzenden der Tafel Oberlausitz und Herrn Danzig vom Tourismusservice Oybin, welche die Attraktionen der Region vermittelt haben.  Alle Teilnehmer sind sich einig, das die die Oberlausitz gern wieder besuchen werden.


Kooperation mit tschechischer Food Bank


Vertreter des Vorstandes der Tafel Sachsen e.V. trafen sich am 25.03.2019 mit einer Abordnung der tschechischen Food Bank in Litoměřic.
Der aufgeschlossene Work-Shop widmete sich Möglichkeiten zur künftigen grenz- überschreitenden Zusammenarbeit , beginnend mit einem Pilot Projekt zu untersuchen.
Angestrebt wird die Zusammenarbeit zwischen der Potravinová Banka v Ústeckém kraji z.s. und Mitgliedern des Landesverbandes der Tafel Sachsen e.V.
Unser gemeinsamer Kampf gegen Armut, Hunger und Lebensmittel Verschwendung kennt auch im einigen Europa keine Grenzen.
Absicht ist es , das in den böhmisch , deutschen Grenzregionen künftig regionale deutsche Tafeleinrichtungen mit ihren tschechischen Partnern verstärkt kooperieren können.
Damit erschließen sich neben dem Erfahrungsaustausch , auch Fördermöglichkeiten, welche die Finanzierung gemeinsamer Projekte diese Bemuehungen  gegen Lebensmittelverschwendung und gegen Armut unterstützen zu können.
Für Tafeleinrichtungen, u. a in Annaberg – Buchholz, Dippoldiswalde und der Oberlausitz , wird dies in den kommenden Jahren die Tätigkeit maßgeblich mitbestimmen.


 

Landes- Logistik zieht Bilanz 2018


Im Verlauf des Jahres 2018  wurden durch die   Landes- Logistikmitarbeiter wieder erhebliche Warenspendenmengen umgeschlagen,  kommissioniert,  portioniert und an die 40 Tafeln im Freistaat Sachsen abgegeben.  Besonders  die Abnahme von Großspenden aus dem Bereich der TK–Waren , Molkereierzeugnisse und weiterer Food- und non Food Spenden großer Handelsketten und Discountern, wie u.a.. von  Tchibo und L‘Oreal   standen im Fokus´ der Arbeit.

Wir danken diesen Unternehmen und  weiteren Sponsoren, hier nicht einzeln Benannten,  für ihre großartige Unterstützung.

  • Es wurden 120  t  Warenspenden regionaler Erzeugerbetriebe durch Tafeleinrichtungen in den „Spenden- Pool“ der Tafel Sachsen  e.V. ( Landesverband Tafel Logistik)  solidarisch eingebracht,, um diese  für weitere  Tafel- Einrichtungen im Freistaat verfügbar zu  machen.
  • 977 t Warensenden wurden  der Tafel Sachsen   durch unmittelbare Eigen- Akquse und durch  Unterstützung der Tafel Deutschland e.V. durch Großspender bereitgestellt und an de regionalen Mitgliedseinrichtungen  weiter verteilt .
  • Die Gesamt Menge des Warenumschlages betrug  2018 insgesamt 1.006  t Lebensmittel, darunter Konserven Tiefkühlware,   Obst u. Gemüse ,  Kosmetikartikel  , Haushaltchemie und Hygieneartikel.

Um diese Spendenmenge  optisch zu verdeutlichen , entspricht die umgeschlage Warenmenge ca. 3.908 Euro-Paletten,  (zugrunde gelegt Ladungsmenge 250 kg  pro Palette)
Um das dazu erforderliche Transportaufkommen zu verdeutlichen war der Einsatz von  etwa 118 LKW erforderlich, (a´33 Paletten je LKW)

Die Spenden Aufbereitung und Verteilung erfolgte ausschließlich durch den Einsatz  ehrenamtlicher Helfer der Landes-Logistik, denen wir für ihren persönlichen Einsatz erneut an dieser Stelle danken möchten.



ab 2018  Eingang nur noch gesamt

klick zum Vergrößern


 

Presseinformation Weihnachtaskonzert


11. Weihnachts- Tafelkonzert der Dresdner Philharmonie für sozialbedürftige Bürgerinnen und Bürger im Freistaat Sachsen

Der Landesvorstand Tafel Sachsen e.V. hat auch in diesem Jahr zu dem schon traditionellen Weihnachts-Tafelkonzert der Dresdner Philharmonie rund tausend sozialbedürftige Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Freistaat in den neuen Konzertsaal des Dresdner Kulturpalastes eingeladen. Daneben waren rund vierhundert ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verschiedener Wohlfahrtsverbände, Förderer, Sponsoren und Unterstützer der Tafelidee bei diesem musikalischen Ereignis zugegen. Zum elften Mal fand dieser Konzertnachmittag in der Vorweihnachtszeit in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der Dresdner Philharmonie, dem Hilton Hotel Dresden und der Artis Veranstaltungs GmbH in der Landeshauptstadt statt. Dieses Mal stand es unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Michael Kretzschmer, und widmete sich den russischen Komponisten Nikolai Rimski-Korsakow und Peter Iljitsch Tschaikowski unter dem Dirigenten Dimitri Kitajenko.

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer würdigte die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich für die Tafeln engagieren. „Das ist ein großes Geschenk für unser Gemeinwesen. Sie alle, die Sie für andere da sind, stehen für eine lebendige und solidarische Bürgergesellschaft. Herzlichen Dank für dieses großartige Engagement.“ Ausdrücklich dankte Kretschmer auch all jenen, die im Hintergrund mitwirken und die sich als Sponsoren oder Unterstützer bei den sächsischen Tafeln und ihren 160 Ausgabestellen engagieren. „Ich bin froh, dass wir in den vergangenen zwei Jahren dazu beitragen konnten, die Tafeln räumlich und technisch besser aufzustellen“, fügte er hinzu. „Diese Förderung ist bundesweit einmalig.“

40 regionale Tafeln im Freistaat Sachsen sammelten Land auf und Land ab im zu Ende gehenden Jahr 2018 in rund tausend Einkaufsmärkten zirka 16.000 t Lebensmittel, die diese an sozial Bedürftige in Sachsen verteilten. Die Landeslogistik der Tafel Sachsen e.V. schlug im selben Zeitraum rund tausend Tonnen Lebensmittel und weitere Gebrauchsgüter aus bundesweiten Großspenden um. Wöchentlich werden von dort zwischen 18 bis 20 Tonnen Lebensmittel und Bedarfsgüter an die sächsischen Tafeleinrichtungen  und Ausgabestellen verteilt.



Vorstand Tafel Sachsen e, V,

für weitere Anfragen wenden Sie sich bitte an unseren Pressesprecher

https://landesvetrband–saechsische-tafeln.de