Stollenspende für Tafeln in Ostsachsen


Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit ist es traditionell, dass die sächsischen Tafeln von dem Bäckerei und Konditorei Schwerdtner GmbH aus Löbau eine großzügige Spende an Weihnachtsgebäck erhalten.

Auch in diesem Jahr war es am 06.12.2019 wieder soweit, das der Landesverband und sieben weitere ostsächsische Tafeleinrichtungen diese vorweihnachtliche Spende entgegennehmen durften.
Im Beisein des stellvertretenden Landesvorsitzenden der Tafel Sachsen, Dietmar Haase  und des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit und Medien , Matthias Thomas, freuten sich die Vertreter und Vertreterinnen der Tafeln aus Bautzen, Löbau, Ebersbach- Neugersdorf,  Niesky, Görlitz Kamenz und Zittau  über die großzügige Unter­stützung, durch die Bäckerei- und Konditorei Schwerdtner.
Im Auftrag des Unternehmens Inhabers, Vicky Löffler   und der Geschäftsführung wurde diese durch den Produktionsleiter der Schwerdtner GmbH,  Michael Heidler in den neu gestalteten Gast- und Verkaufsräumen am Löbauer Produktionsstandort übergeben .
1.500 gespendeten Rosinen- und Mandelstollen, welche das Unternehmen in diesem Jahr den Tafeln zur Verfügung ge­stellt hat, umfassen einen erheblichen Warenwert von ca. 12 T €. Die Stollen werden nun umgehend sozial bedürftigen Bürgerinnen und Bürgern bei den zahlreichen regionalen Weihnacht Veranstaltungen, welche die Tafelvereine organisieren, zur Verfügung gestellt.

Mit dem traditionellen sächsischen Weihnachts­gebäck werden auch etwas Weihnachtsvorfreude für unsere „Kundinnen und Kunden“ vermittelt.
Im Anschluss an die Spendenübergabe hatten die Vertreter der Tafeln und der Geschäftsführung die Gelegenheit genutzt, sich zu einem interessanten Gedankenaus­tausch über die Arbeit des Unternehmens und in den sächsischen Tafeln zu verständi­gen. Dietmar Haase berichtete über die aktuellen Heraus- und Anforderungen in der Arbeit der Tafeln, welche immer stärker durch ein klar abgestimmtes Qualitätsmanagement im  Wirken gegen Lebensmittelverschwendung und für die Bereit­stellung hochwertige Nahrungsmittel aus Produktion und Handel für sozial Bedürftige geprägt wer­den.

Auch im Freistaat Sachsen hat sich in den letzten Jahren die Zusammensetzung von Menschen, welche aus den verschiedensten Gründen auf die Tafel angewiesen sind, erheb­lich zum Personenkreis der Altersrentner, bedingt durch eine ansteigende Altersarmut, entwickelt.

Wir danken dem Inhaber, der Geschäftsführung  und den vielen fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Produktion für diese herausragende Unterstützung.

Am 23.12. 2019 wird in diesem Jahr durch die Tafel Sachsen gemeinsam mit der Philharmo­nie Dresden und der Staatlichen Kunstsammlung ein vorweihnachtlicher Höhepunkt gestal­tet. Bereits zum 12. Mal wird durch die Philharmonie Dresden für ca. 1.500 Gäste, bestehend aus „Tafelkunden“  und zahlreichen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern, das traditionelle Weihnachts- Kon­zert im Dresdner Kulturpalast ausgerichtet Bei einem vorweihnachtlichen Empfang sind sozial bedürftige Bürgerinnen und Bürger in den Bankett Saal des Hilton Hotels Dresden, herzlich eingeladen.
Wir dürfen uns freuen , dass bei der festlich und liebevoll gedeckten Kaffeetafel unter anderem auch die geschmackvollen Rosinen- und Mandelstollen von Schwerdtner aus Löbau das festliche Ambiente bereichern werden.

Beitrag der Sächsischen Zeitung vom 06.12.2019

Quelle Text und Bildimpressionen: M. Thomas Tafel Sachsen e.V.

Print Friendly, PDF & Email