11. Weihnachtskonzert der Tafeln


Liebe Tafelfreunde,-  Freundinnen,  liebe Tafelkunden,
liebe Helfer und Unterstützer der Tafeln in Sachsen,

Der Landesvorstand der Tafel Sachsen e.V. freut sich gemeinsam mit den Kooperationspartnern Hillton Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden auf das alljährliche Konzert der Dresdner Philharmonie. Dieses findet am Samstag, den 22. Dezember 2018,  um  16:30 Uhr  im Dresdner Kulturpalast statt.  Nehmen wir diesen Tag  zum Anlass , um uns in festlicher und besinnlicher  Atmosphäre auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage  und den Jahreswechsel einzustimmen. Dazu möchten wir Sie herzlich Willkommen heißen .

 

Nach bewährter Tradition findet  ab 14:30 Uhr  vor dem Konzert  eine festliche Kaffeerunde   im Bankettsaal des Dresdner Hilton Hotels, auch für die ehrenamtlichen Helferinnen und  Helfer der Tafelarbeit in Dresden und Umgebung statt. Dafür möchten wir  Sie ebenfalls herzlich einladen.

Da für das  Konzert im Kulturpalast auf Grund der persönlichen Teilnahme  des Sächsischen Ministerpräsidenten in diesem Jahr ein besonders großes Interesse besteht, bitten wir Sie schon gegenwärtig ,  die benötigte Anzahl der Konzertkarten  über die  speziell geschaltete E-Mail Adresse  karten@landesverband-saechsische-tafeln.de  bis zum 26. November 2018 zu bestellen. Wir bemühen uns alle Ihre Wünsche zu berücksichtigen und freuen uns  auf Ihr Kommen.
Im Rahmen des Konzertes gelangt  durch die Philharmonie Dresden unter dem Dirigenten Dmitri Kitajenko  zur Aufführung:
Nikolai Rimski-Korsakow:   Suite aus der Oper „Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch“ (1907)
Peter Iljitsch Tschaikowski:   Auszüge aus dem Ballett  „Der Nussknacker“ (1892) 
Nr. 13- Blumenwalzer und Nr. 14 Tanz der  Zuckerfee  –  Pas de deux

 Wir freuen uns auf ein unvergessliches Konzerterlebnis

 Landesvorstand  Tafel Sachsen e.V.


Anmerkung: dieser Beitrag  steht auch in englischer und russischer Sprache zur Verfügung

„Herzblut Initiative“ in Chemnitzer Tafel


Pressemitteilung Chemnitzer Tafel e.V.  und Radio Chemnitz  vom 26.10 und 29.10..2018

Sachsens   Ministerpräsident Michael Kretschmer dankte im Rahmen einer Feierstunde den ehrenamtlich engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zur  „Herzblut-Initiative.

Unter den Geehrten waren zahlreiche  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Chemnitzer Tafel e.V., die der Sächsische Ministerpräsident und der Generalsekretär der CDU Sachsen,  Alexander Dierks , für ihr hohes Engagement würdigten.

Die Übergabe des „Herzblut-Pakets“ erfolgte am Montag,  den 29.  Oktober ,im  LUXOR Kongress- & Veranstaltungszentrum Chemnitz.
An dieser Veranstaltung nahmen 38 Engagierte der Chemnitzer Tafel mit ihrer Leiterin Christiane Fiedler teil,  die für ihr jahreslange Engagement bei der Tafelarbeit geehrt wurden.  Im Rahmen seiner Herzblut Initiative dankte Michael Kretschmer  den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre mittlerweile  21 – jährige Tafelarbeit  für sozialbedürftige im Raum Chemnitz. Jede Woche kommen 1.400 Menschen, um ihre Lebensmittelspenden abzuholen.   Um diesen Ansturm zu bewältigen, engagieren sich derzeit rund 57 Helferinnen und Helfer , die durchwegs alle  ehrenamtlich  arbeiten.



 

Tafel Leiterin mit „Annen Medaille“ geehrt


Die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, hat am 23. Oktober 2018 in Dresden die Annen-Medaille an 20 verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger verliehen.

 „Auf das bürgerschaftliche Engagement in unserem Freistaat Sachsen können wir stolz sein, ob beim Katastrophenschutz oder bei der Unterstützung von Kriminalitätsopfern. Freiwillige Arbeit baut Brücken innerhalb einer Gesellschaft, zwischen reichen und ärmeren Menschen, zwischen Älteren und Jungen, zwischen Kranken und Gesunden“, sagte die Sozialministerin anlässlich der Verleihung . Auch dieses Jahr wurden wieder Personen geehrt, deren Leistung weit über das Normale hinausgehen, die mit Engagement andere Mitbürger begeistern und inspirieren, ihnen helfen, sie unterstützen und fördern. In ihrer Ansprache dankte die Ministerin den Ausgezeichneten dafür, dass sie durch ihr Wirken beispielgebend für ein soziales Sachsen eintreten. Die Gesellschaft ist auf solche Menschen angewiesen. Es ist ein Beitrag der Mitmenschlichkeit, den die Ausgezeichneten in ihrer Tätigkeit leisten.
Bis zu 20 Bürger*innen aus dem gesamten Freistaat erhalten diese Auszeichnung jährlich .Die Annen-Medaille wurde im Jahre 1995 von der Sächsischen Staatsregierung zum Andenken an die wohltätige Kurfürstin »Anna von Sachsen« (1532 – 1585) gestiftet.



Der Landesvorstand der Tafel Sachsen e.V., der dem sächsischen Sozialministerium vier Ehrenamtliche aus dem Freistaat für diese Auszeichnung vorgeschlagen  hat, freut sich, dass in diesem Jahr Ursula Gleisberg zu den Geehrten gehört . Mit ihren über 80 Jahren ist die langjährige Vorsitzende des Vereins Meißner Kinder- und Familienhilfe e.V. emsig in dem Projekt Tafel engagiert Ob bei der Vermittlung von Sponsoren Kontakten, oder der Unterstützung der Tafelkunden bei Problemen mit Behörden ist sie stets präsent . Frau Gleisberg koordiniert die Abläufe der Meißner Tafel mit den Ausgabestellen Nossen,  Lommatzsch und Coswig.  Über Jahre hat sie ein sehr engagiertes Team von ehrenamtlichen Tafelhelfern aufgebaut und stets motiviert.
Der Landesvorstand bedankt sich bei Ursula Gleisberg und wünscht ihr viel Gesundheit und ein langes Leben.


Landesverband würdigt Sponsoren u. Helfer



Am 15.10.2018 erfolgte unter  Schirmherrschaft und in Anwesenheit der Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Barbara Klepsch, die Würdigung weiterer verdienter Helferinnen und Helfer und leitender Vertreter regionaler Unternehmen, welche sich um die Unterstützung der Tafeln engagiert haben. Unter den 18 gewürdigten Tafelvertreterinnen und Vertretern, welch aus der Hand von Frau Barbara Klepsch eine Anerkennung erhielten  waren die langjährig tätige ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen  Frau Ingrid Feigl, Magdalene Simon  und Renate Heider aus Chemnitz  Sie sollen hier stellvertretend für alle Ehrenamtlichen stehen, welche in den Tafeleinrichtungen der Bereiche Vogtland , Chemnitz, Erzgebirge und Mittelsachsen seit Jahren uneigennützig Dienst gegenüber den Schwächsten der Gesellschaft leisten. Dem Vorstand der Tafel Sachsen war es ebenfalls eine große Ehre bei dieser Gelegenheit den Dank und die Anerkennung der Tafeln in Sachsen an acht verdiente Vertreter von regionalen Unternehmen der Lebensmittel  erzeugenden Industrie und weiteren Förderern zu übermitteln.

Sponsoren Ehrung-

Aus der Hand der  Staatsministerin für Soziales wurde die „symbolische Tafel Uhr“ unter Anderen überreicht an die Geschäftsführungen von  Getränkewelt Könner,    der Rodagfood GmbH, der FRIWEIKA e.G., der Annaberger Backwaren GmbH, der Lebensgarten GmbH, der Firma Schreiber Obst- und Gemüse, Das Großunternehmen der Energie  und des Bergbaus die LEAG AG.. und die  European Air Transport ,Leipzig GmbH  tragen maßgeblich zur  Förderung  und Unterstützung der Sächsischer Tafeln bei..Unter den Gästen waren auch Vertreter und Mandatsträger politischer Parteien der Region und des öffentlichen Lebens,  so u.a.  auch die Konsulin der befreundeten, benachbarten tschechischen Republik , anwesend.
Anlässlich des bevorstehenden Tag des Ehrenamtes würdigte die Staatsministerin und der OB der großen Kreisstadt Annaberg – Buchholz das herausragende Engagement der Tafeln für das Gemeinwohl und für den sozialen Frieden.

 

Herr Dietmar Haase , stellvertretender Vorsitzender Tafel Sachsen e.V. stellte im seinen Ausführungen die gewaltigen Herausforderungen an die ehrenamtliche Arbeit bei der Bewältigung der logistischen Anforderungen für die Bereitstellung hochwertiger Lebensmittel- und Sachspenden dar und dankte  allen Unterstützern für ihr Engagement ,

 

zur DPA Pressemitteilung 

 

zum Beitrag der Freien Presse vom 23.10.2018


Der Vorstand der Tafel Sachsen e.V. bedankt sich beim Gastgeber der Stadt Annaberg Buchholz , dem Haus des Gastes“ Erzhammer“, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Dienststelle des Malteser Hilfsdienstes Annaberg Buchholz  sowie dem Ratskeller am Markt  sowie allen weiteren freiwilligen Helferinnen und Helfern , welche an der Ausrichtung und am Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.


 

Zukunftskongress – 25 Jahre Tafeln


 in diesem Jahr – dem Jahr des 25-jährigen Jubiläums – haben die Tafeln  das Wort „Beteiligung“ großgeschrieben.  Auf den drei Zukunftswerkstätten in Bonn, Braunschweig und Aschaffenburg und beim Zukunftskongress am 28.09.18  in Berlin wurde  über die Zukunft der Tafel-Bewegung gesprochen und Lösungsansätze thematisiert.  Schwerpunkt lag im Jubiläumsjahr auf fünf Themen:

Ehrenamt und Nachwuchs, Digitalisierung, Spenden, Wirken der Tafeln in der Gesellschaft

Dies wurde auf den Zukunftswerkstätten verbandsintern mit den Vertretern der Landesverbände diskutiert. Beim Zukunftskongress in Berlin beleuchteten die Tafeln diese Themen aus der Perspektive von externen Vertreterinnen und Vertretern – einer Mischung aus Wissenschaft, Politik, Vertreterinnen und Vertretern aus dem NGO-Bereich sowie der Wirtschaft.  Die inhaltlichen Ergebnisse der Zukunftswerkstätten und des Zukunftskongresses werden  in einem Strategiepapier für die Zukunft der Tafel-Bewegung dargestellt .Tafel Deutschland e.V. bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern –welche an der Verbandsstrategie von morgen mitgewirkt haben-
Auf der Festlichen Abendveranstaltung erfolgte die Ersttaufführung. Zum 25jährigen Jubiläum bekräftigen die Handelspartner ihre gute Zusammenarbeit mit den Tafeln. Zu diesem Anlass wurde mit den Unternehmen dieses aussagekräftige Video produziert, welches  die Zusammenarbeit zwischen Handel und Tafeln im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung  anschaulich darstellt. Damit Dankt Tafel Deutschland den Märkten sowie den Tafel-Aktiven für ihren großartigen Einsatz. Wir würden uns freuen  wen in den Tafeleinrichtungen das nach unseren Auffassungen sehr anschauliche Video zur Kommunikation zwischen Helfern, Sponsor und der Bevölkerung Anwendung findet Wir empfehlen dies auch auf de4n Facebook  Seiten der Tafeleinrichtung in geeigneter  Form zu verbreiten.  Herzlichen Dank . 

Video ansehen

Quellenangaben Tafel Deutschland September 2018