Wir stellen uns vor


Nach dem Vorbild anderer großer Städten in Sachsen und gesamt Deutschland, hat es sich die Meißner Tafel, ein Projekt der Meißner Kinder und Familienhilfe e.V. zur Aufgabe gemacht,  auch  in Meißen und Umgebung überschüssige und gespendete Lebensmittel seit über 10 Jahren  an Bedürftige zu verteilen.  Überschüssige Lebensmittel werden beim Spenderabgeholt und zu einer zentralen Sammelstelle mit Kühl- und  Gefriermöglichkeiten befördert. Dort werden die Waren sortiert und in einer Ausgabestelle mit regelmäßigen Öffnungszeiten ausgegeben.

Vorerst beschränkt sich die Ausgabe auf abgepackte  Lebensmittel sowie Obst, Gemüse, Brot, Konserven,  Milchprodukte, Backwaren, Fertiggerichte,, Säfte Babynahrung, Teigwaren, Süßwaren,  Drogerieartikel u.v. andere mehr. Dank der Neuordnung des Logistikkonzepts des Landesverbandes und vieler solidarischer Partner aus anderen Sächsischen Tafeln, die regelmäßig Warenspenden einbringen können wir eine Reihe weiterer hochwertiger Lebensmittel anbieten. Derzeitig arbeiten für den Verein 45 Mitarbeiter, zumeist ehrenamtlich mit über 20 Std. pro Woche.